JA! im Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad

Die Bonner Piraten bitten alle Stimmberechtigten beim Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad teilzunehmen und mit JA! zu stimmen. Es geht um die Zukunft unserer Stadt! Ja, weil Bad Godesberg sonst kein öffentliches Hallenbad mehr hätte, die Stadt nicht mit dem Trick durchkommen darf, ein Bad erst verrotten zu lassen, um es dann schließen zu können, alle Bonner, besonders die Kinder, weiter ein Hallenbad in ihrem Stadtbezirk haben sollen, die Stadt von möglichst vielen Bonnern ein kla...
Weiterlesen

 

Bonner Piraten begrüßen Bürgerbegehren zur Absicherung bürgernaher Dienstleistungen

Am 19.3.15 wurde von der Initiative 'Bonner Bürger wehren sich' (BBWs) ein Bürgerbegehren zur Absicherung der bürgernahen Dienstleistungen eingereicht, das die Bonner Piraten ausdrücklich unterstützen. Seit langem setzen sich die Bonner Piraten dafür ein, all jene bürgernahen Einrichtungen wie Bäder, Stadtteilbüchereien, Sportförderung, freie Kultur und Offene Ganztagsschulen zu erhalten, die für den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft unverzichtbar sind. Die einseitige Ausrichtung der Bo...
Weiterlesen

 

Kopinskis Analyse zum Festspielhaus-Businessplan

Heute diskutiert der Kulturausschuss über den Businessplan zum Festspielhaus. Der Piraten-Stadtverordnete Felix Kopinski ist vom Fach und kann immer noch nicht zufrieden mit dem Vorgelegten sein. Eine Analyse. Als Konzeptionstexter mit BWL-Hintergrund bin ich von dem Businessplan zum geplanten Festspielhaus in fachlicher Hinsicht sehr überrascht. Denn in dem Prospekt, der am vergangenen Montag im Konferenzraum der Bonner Stadtwerke präsentiert wurde, fehlen elementare Bestandteile eines h...
Weiterlesen

 

Stadtrat setzt Zukunft der Stadt aufs Spiel

Am 4.2.15 haben die OGS-Elternräte Oberbürgermeister Nimptsch 7800 Unterschriften übergeben um gegen die Kürzungen bei der Finanzierung der OGSn (1) zu protestieren. Der OB "Nimptsch hatte Verständnis, aber nach eigener Aussage kein Geld". Die OGS-Elternräte hätten die Unterschriften besser den Fraktionen von CDU und SPD überreicht. Und auch anderen Fraktionen, die ebenfalls gegen die Schliessung der Oper oder für das Abenteuer Festspielhaus sind. Von den 5-9 Millionen Euro, die allein die Be...
Weiterlesen

 

Bonn packts an – eine dreiste Veräppelung

Am 20.1.2014 wurde im Ausschuss für Bürgerbeteiligung der Stadt Bonn über das Portal "Bonn packts an" gesprochen und abgestimmt. Der Umgang der Stadt Bonn mit den Ergebnissen muss als völlig fehlgeschlagen betrachtet werden. Anders ist es nicht zu bewerten, dass die 25 meistbewerteten Vorschläge dieses Portals vom Tisch gewischt wurden und in die Ausschüsse verwiesen wurden. Des weiteren wurden viele Vorschläge der Bürger von der Verwaltung rundweg abgelehnt, man hält es in diesen Fällen auch...
Weiterlesen

 

Bonner Piraten unterstützen Forderungen zum OGS-Ausbau

Die Bonner Piraten begrüßen den großen Zulauf von rund 2000 Bürgern zur Demo für den OGS-Ausbau in Bonn am 17. Januar. Eigentlich hätte unsere Stadt auch die finanziellen Mittel für einen solchen Ausbau, wenn er politisch gewollt wäre. Von den gut 80 Mio. Euro, die diese Stadt jährlich für "freiwillige Leistungen" ausgeben kann, werden aber leider in Bonn seit Jahren 50 Mio. Euro für die Förderung einer Prestigekultur verwendet, die wir uns gar nicht leisten können. Die offenen Ganztagsschule...
Weiterlesen

 

Schwarz-Grün-Gelb stoppt Gesamtschul-Ausbau

In der Sitzung des Schulausschusses am 21.10.2014 haben die Vertreter der kommenden Jamaica-Koalition den Antrag zum Gesamtschul-Ausbau von der Tagesordnung gestrichen. Unverholen wurde dies aus den Reihen der Koalition mit anderen Haushaltsschwerpunkten begründet. Die Bonner Piraten sehen darin einen Affront gegenüber allen Eltern, die ihr Recht auf freie Schulwahl zum Wohle ihrer Kinder ausüben möchten. Seit Jahren steigt der Bedarf nach Gesamtschulplätzen, so dass eine weitere Gesamtschule...
Weiterlesen

 

Theater und lebendige Stadtteile erhalten!

Die Bonner Piraten im Stadtrat sehen ihre Einschätzungen zur Lage der hiesigen Kultur durch die jüngsten Äußerungen der Schauspieldirektorin Nicola Bramkamp bestätigt (Link zum Artikel). Viel zu lange schon haben die herrschenden Ratsparteien an einer Oper festgehalten, die sich unsere Stadt nicht leisten kann. Stets haben wir gefordert, dass sich die örtliche Kulturpolitik in den Dienst der Stadtgesellschaft stellen muss und vor allem die Stadtteile beleben muss. Leider ist das Bonner Hausha...
Weiterlesen

 

Die von der Bonner Verwaltungsspitze vorgelegten Sparvorschläge zeugen nach Ansicht der Bonner Piraten von fehlendem Mut und Denkblockaden. "Die Verwaltung will offensichtlich nicht dort sparen, wo es die größten Potentiale gäbe, sondern da, wo si...
Weiterlesen

 

Die Bonner Piraten setzen sich dafür ein, dass der neu gewählte Stadtrat zügig einen Ratsbürgerentscheid über den Neubau eines Festspielhauses beschließt. Im Wahlkampf haben sich fast alle nun im Rat vertretenen Parteien für mehr Bürgerbeteiligung au...
Weiterlesen

 

Von den Bürgern kaum beachtet, fand am 5.5.2014 eine Podiumsdiskussion mit kommunalen Parteivertretern zur Zukunft der Bonner Oper statt. Der Generalanzeiger zog das treffliche Fazit: "Viel Zukunftsmusik wurde in diesem Zusammenhang gespielt.". ...
Weiterlesen

 

"Ich möchte ein Haus bauen, aber ich habe kein Geld. Liebe Stadt, kannst du mir nicht bitte ein Grundstück geben und die Kosten für die Erschließung tragen? Sonst klappt das nämlich nicht mit meinem Haus und wenn beim Bau etwas schief geht, wirst Du,...
Weiterlesen

 

Ratsparteien auf Stimmenfang beim Thema faire Kulturförderung Die Bonner Piratenpartei kritisiert die jüngsten Äußerungen der etablierten Ratsfraktionen zur Bonner Kulturpolitik. Jahrelang hat sich nichts bewegt, aber im Wahlkampf überschlagen...
Weiterlesen

 

Die Bonner Piraten nehmen nun schon traditionell am Rosenmontagszug in Bonn teil. Dieses mal unter dem Motto: "fiere und saniere". Vor allem bezogen auf die Information und die Mitbestimmungsrechte der Bürger wollen die Piraten Bonn voranbringen. ...
Weiterlesen

 

Bericht von Felix: Wie bestellt brachen am Samstagnachmittag einige letzte Sonnenstrahlen durch den grauen Himmel, als sich ein bunter Demonstrationszug vom Bonner Kaiserplatz in Richtung Bahnhof und Bonner Münsterplatz in Bewegung setzte. Vi...
Weiterlesen

 

Mit undifferenzierter Kritik reagiert der Bonner Generalintendant Helmich auf die Sparvorschläge von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch. Nimptsch möchte die Opernhäuser von Köln und Bonn fusionieren, um deren Finanzierung langfristig gewährleisten zu ...
Weiterlesen

 

Die Bonner Piraten begrüßen ausdrücklich die Initiative "Bonn kann mehr!" und zollen dem Initiator Respekt für sein bürgerschaftliches Engagement. Es ist sicher einmalig und den Möglichkeiten des Internet zu verdanken, dass ein Bonner innerhalb v...
Weiterlesen

 

Auf der Ratssitzung vom 30. Januar kam eine neue Idee für die Umsetzung der Festspielhauspläne auf den Tisch: Die Erweiterung der Beethovenhalle. Initiiert wurde dieser Gedanke u.a. durch die Deutsche Post, die gleichzeitig der größte Sponsor für...
Weiterlesen

 

Das nächste haushaltspolitische Abenteuer in Bonn bahnt sich an: Beim Bebauungsplanverfahren für das Festspielhaus in der Rheinaue soll die Stadt Bonn für ein baureifes Grundstück sorgen. So viel zu "solide rein privat finanziertes Vorhaben", wie bislang gesagt wurde. Die Erschliessung soll ca. 12 Millionen Euro kosten. Das Gründstück selbst dürfte mindestens auch so viel wert sein, so dass die Stadt Bonn mit 25 Millionen in Vorleistung gehen soll, ohne dass klar ist ob die "Freunde für Beethoven" das Geld zum Bau überhaupt jemals zusammenbekommen werden. Weiterlesen
 

Die Bonner Piraten begrüßen den neuerlichen Vorstoß des Oberbürgermeisters, das heiße Eisen der Opernsubventionen erneut auf die Tagesordnung zu setzen. Durch die angespannte Haushaltslage und die durch den Stadtkämmerer verhängte Haushaltssperre...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Termine

Suche

in

Themen