Archiv vom Jahr: 2013

Piraten begrüßen erste Folgen des IBBBO-Bürgerbegehrens

Die Bonner Piraten stellen erfreut fest, dass das laufende Bürgerbegehren zur Zuschusskürzung beim Opernbudget erste Wirkungen zeigt. So will Intendant Helmich den Bürgern zeigen, dass die Oper für alle da ist. Es wäre schön, wenn er den Bürgern auch erklärt, warum trotz der finanziellen Notlage der Stadt, jede einzelne Opernkarte mit 250 Euro aus der Stadtkasse bezuschusst werden muss. Zusätzlich ist erfreulich, dass Intendant Helmich erstmals ein Bewusstsein für die Kosten der Oper zeigt un...
Weiterlesen

 

Piratentreffen am 18. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt

Das Piratentreffen wird am Mittwoch, den 18. Dezember ausnahmsweise nicht in Poppelsdorf beim Planet Hellas, sondern auf dem Weihnachtsmarkt stattfinden. Wir treffen uns ab 18:00 auf dem Friedensplatz an der Pyramide und freuen uns, zusammen mit Piraten und Besuchern in weihnachtlicher Atmosphäre auf das jetzt bald vergangene Jahr zurück zu blicken und gleichzeitig den Blick auf 2014 richten.  

 

Bonner Piraten laden am 4.12.2013 zum ersten ‘Cryptocafe’ ein – Update

Leider weitet die große Koalition die Überwachung aller Bürger mit der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung aus und wird nicht ernsthaft gegen die Schnüffeleien von Geheimdiensten vorgehen. Damit erlangt die von den Bonner Piraten seit langem geplante Veranstaltungsreihe 'Cryptocafe' traurige Aktualität. Es wird nun an jedem ersten Mittwoch im Monat ein 'Cryptocafe' angeboten, bei dem sich die Bürger über die Gefahren der Überwachung jeder Art von Kommunikation informieren können. Das erste 'Cryptocafe' findet am Mittwoch dem 4.12.2013 im ‘Planet Hellas’ von 19 bis 20 Uhr statt. Weiterlesen
 

Warum das WLAN der Telekom und der Stadt Bonn Mist ist.

Es ist nun genau so gekommen wie vor fast zwei Monaten vorhergesagt. Die Stadt Bonn gibt die Möglichkeit der Ausgestaltung des WLan-Zugangs innerhalb der Stadt auf und unterstützt das Monopol der Telekom. Dabei gibt es durchaus Gegenentwürfe die einen wirklich kostenlosen Zugang realisieren. Denn was macht die Telekom was sie ohne die Stadt Bonn nicht machen könnte? Nichts. Was macht Bonn für seine Bürger? Nichts. Bonn beschränkt sich darauf kostenlose Werbung für die Telekom zu machen. Das ist das einzige was an den Angebot kostenlos ist - für die Telekom. Nicht für die Bonner. Weiterlesen
 

KOMMUNALAUFSICHTSBESCHWERDE GEGEN DIE STADT BONN

Die Bonner Piratenpartei ist der Auffassung, dass die durch den Bonner Stadtkämmerer am 30.10.2013 erlassene Haushaltssperre lediglich eine kurzfristige Maßnahme zur Vermeidung der Zahlungsunfähigkeit sein darf. Da angesichts des gewaltigen zusätzlichen Defizits von 93 Millionen Euro zu den bereits geplanten 100 Millionen Euro für die Haushaltsjahre 2013/2014 eine kurzfristige Besserung der Situation nicht zu erwarten ist, muss gemäß §81 der Gemeindeordnung NRW schnellstmöglich ein Nachtragshaus...
Weiterlesen

 

Kreisparteitag am 24.11 mit Kandidatenaufstallung zur Kommunalwahl 2014

Die Bonner Piraten wählen die Kandidaten für die Bonner Bezirke und vervollständigen ihr Kommunalwahlprogramm. Dazu wird eine Aufstellungsversammlung (AV), eingebettet in einen Kreisparteitag veranstaltet. Dies am 24.11.2013 um 14:00 Uhr in der Gastronomie des BTHV, Christian-Miesen-Str. 1, 53129 Bonn. Tagesordnung ab 14 Uhr: 1. Begrüßung 2. Formalia 2.1 Wahl Versammlungsleitung 2.2 Wahl Protokollant 2.3 Festlegen der Tagesordnung 3. Nachwahl Beisitzer (entfällt wenn kein Kandidat v...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Bonn begrüßt das Bürgerbegehren Bonner Oper – Update

Gestern hat die IBBBO (Initiative BürgerBegehren Bonner Oper) angekündigt, ab sofort mit der Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren zur Reduzierung der Zuschüsse für die Bonner Oper zu beginnen. Die Piratenpartei begrüßt, dass nun endlich die Bürger die Möglichkeit bekommen, über dieses heikle Thema selbst zu entscheiden. Mehr direkte Demokratie ist eine Kernforderung der Piratenpartei. Weiterlesen
 

In ganz Bonn geht bald das Licht aus

Ganz Bonn? Nein, in einem großen Haus am Rhein werden weiter jährlich für ca. 20 Mio. Euro hundert Opern aufgeführt, während Bäder, Büchereien, freie Theater, Turnhallen und viele andere Institutionen schließen. Sie haben schlicht das Pech, vertraglich nicht so gut abgesichert zu sein, wie die Oper. Für diese aberwitzige Lage sind alle Ratsparteien verantwortlich, die in seltener Eintracht noch im Herbst 2012 die Forderung der Bonner Piraten nach einem Ratsbürgerentscheid zur Zukunft der Bonn...
Weiterlesen

 

Auch 3. Cryptoparty der Bonner Piraten gut besucht

Dank rund 25 Besuchern werten die Bonner Piraten ihre 3. Cryptoparty wieder als Erfolg. Der Referent Jo Selzer vom’Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung’ gab zunächst einen Überblick zur Verschlüsselungstechnik bei digitaler Kommunikation und zeigte auch ihre Grenzen auf. Zugleich verwies er darauf, dass der private Einsatz von Verschlüsselung nur ein erster Schritt zum Schutz vor staatlicher Überwachung sein kann. Ebenso wichtig sei es, sich als Bürger für strengere nationale und internationale...
Weiterlesen

 

Bonner Haushaltssperre vom Rat selbst verschuldet

Schon vor einem Jahr haben die Bonner Piraten auf die damals bekannten Haushaltsrisiken hingewiesen. Damals sollten im Haushalt 110 Millionen Euro für die nächsten 5 Jahre Opernbetrieb festgeschrieben werden, was kurz danach auch geschah. Die Forderung der Piratenpartei nach einer deutlich besseren Kostendeckung beim Opernbetrieb wurde mit Kulturfeindlichkeit gleichgesetzt, das Risiko eines Nothaushalts von allen Ratsfraktionen in Kauf genommen. Aus unserer Sicht war und ist der im letzten Jahr ...
Weiterlesen

 

3. Cryptoparty der Bonner Piraten am 30.10. aktueller denn je

Spätestens nach Bekanntwerden der Ausspähung von Frau Merkels Handy ist sicher, dass die angebliche Rechtfertigung ‘Terrorabwehr’ nur ein Vorwand für die Überwachung aller Bürger war. Um schon heute die eigenen E-Mails vor Schnüffelei zu schützen, bleibt den Bürgern nur der Einsatz von Verschlüsselungsprogrammen. Wenn Verschlüsselungsprogramme häufiger genutzt werden, sind alleine durch die Menge der verschlüsselten E-Mails auch jene besser geschützt, die dringend auf vertrauliche Kommunikati...
Weiterlesen

 

Es ist doch nur zu Ihrem Schutz, Frau Merkel

Liebe Frau Merkel, wie ich vor kurzem aus der Presse erfuhr, wird bzw. wurde Ihr Diensthandy von US-Geheimdiensten abgehört. Sie sollen laut ihrem Regierungssprecher in einem Telefonat mit Präsident Obama gesagt haben, dass Sie diese Praktiken unmissverständlich missbilligen und als völlig inakzeptabel ansehen. Auch Ihre Parteikollegen geben ähnliche Äußerungen von sich. Frau Merkel, ich bin bestürzt darüber, dass Ihnen unser aller Sicherheit so wenig wert ist. Weiterlesen
 

Bonner Piraten laden Frau Merkel zur Cryptoparty am 30.10. ein

  Nachdem Frau Merkel vor 2 Jahren aufgefallen ist, wie gefährlich Atomkraftwerke sind, hat sie nun bemerkt, dass Geheimdienste ihr Handy abhören können. Beides hatte ihr zuvor wohl niemand erzählt, da es sich um 'Neuland' handelte. Die Bonner Piraten nehmen dies zum Anlass Frau Merkel zur nächsten Cryptoparty am Mittwoch, dem 30.10. um 19 Uhr im 'Planet Hellas' (Clemens-August-Str. 81) einzuladen. Konkret wird es an diesem Abend um die Verschlüsselung von Emails gehen. D...
Weiterlesen

 

Bonner Piraten rufen zur Demo gegen Überwachung am 26.10. in Köln auf

Unter dem Motto #StopWatchingUs findet am Samstag dem 26. Oktober ab 13 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz (Köln Hbf) die nächste Demonstration gegen den Überwachungswahn der Geheimdienste statt. Um 14 Uhr startet dann der Demonstrationszug durch die Kölner Innenstadt. Initiiert wurde die Demo durch ein breites Bündnis vom Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (Ortsgruppe Köln-Bonn) über DIE LINKE (Kreisverband Köln), Förderverein Kölner Flüchtlingsrat e.V., Mehr Demokratie e.V., Occupy Cologne...
Weiterlesen

 

Die Piraten Bonn haben einen neuen Vorstand gewählt

Erster Vorsitzender ist nun Klaus Benndorf, der als Direktkandidat die Bonner Piraten bei der Bundestagswahl vertrat. Der große Einsatz, den Klaus Benndorf dabei gezeigt hat, ist von den Piraten Bonn bemerkt und honoriert worden, so dass sie sich von ihm in der Öffentlichkeit vertreten lassen möchten. Zweiter Vorsitzender ist Michael Wisniewski, der sich nun der Organisation von Veranstaltungen und der Partei widmen wird. Zusätzlich zum Vorstand wurden mehrere Sprecher bestätigt oder neu gewäh...
Weiterlesen

 

Bonner Piraten bieten nun monatliche Cryptopartys an

Anlässlich der weiteren Enthüllungen über die Schnüffeleien der Geheimdienste und der anhaltenden Untätigkeit der Bundesregierung sich für den Datenschutz einzusetzen, bietet die Piratenpartei Bonn nun regelmäßig Cryptopartys an. Die Verschlüsselung von E-Mails als erster Schritt gegen die staatliche Totalüberwachung verdient weiter erhöhte öffentliche Aufmerksamkeit. Zum Auftakt ist daher eine Veranstaltung geplant, die sich hauptsächlich mit dieser Verschlüsselung von E-Mails beschäftig...
Weiterlesen

 
← Ältere Einträge

Weitere Informationen

Termine

Suche

in

Themen