An alle, die vorgeben uns Piraten zu kennen

An alle Piraten, Ex-Piraten und an die, die vorgeben uns Piraten zu kennen und dabei den größten Unsinn in den Medien verbreiten.

“Die Piraten haben sich selbst zerlegt und sind tot” kann ich derzeit täglich in irgendeinem Papier oder auf irgendeinem Blog lesen. Wegen ein paar sogenannter Promis die das Handtuch schmeißen, soll eine ganze Partei tot sein? All den Klugscheißern biete ich an: Besucht uns mal an der Basis. Hier machen wir verantwortungsvolle Politik, sitzen in Landesparlamenten und Stadträten und erhalten Lob für Sachkenntnis und themenorientierte Entscheidungen.

Mir geht der Medienhype um die paar Aussteiger, um es mal klar, deutlich und sprachlich unkorrekt zu sagen, tierisch auf den Sack. Was haben ein handvoll Ex-Piraten für eine basisdemokratische Partei mit tausenden engagierter Mitglieder für eine Bedeutung? Sie haben nach dem Motto gehandelt: “Es läuft nicht so, wie ich es möchte, da mach ich einfach nicht mehr mit”. Persönlich kann ich das vielleicht noch verstehen, wer ernsthaft Verantwortung in der Politik übernimmt, muss aber standfester sein.

Zwischen Angst und Mut liegt nur ein HerzschlagIch frage jeden der Aussteiger einmal direkt: Seid ihr denn nicht auch Teil der Piratenpartei gewesen? Ihr hattet alle Chancen der Welt, die anderen Mitglieder von euren Vorstellungen zu überzeugen. Mag sein, dass derzeit andere Gedanken besser ankommen, aber akzeptiert bitte, dass Mehrheitsentscheidungen ein Kernmerkmal der Demokratie und unserer Partei sind. Ihr macht es euch verdammt einfach. Nicht, dass ich mich nicht auch schon gefragt habe, ob das noch die gleiche Partei ist, für die ich letztes Jahr bei der Bundestagswahl kandidiert habe. Inhaltlich bin ich vielleicht näher bei euch, als ihr denkt. Aber letztlich habe ich mir gesagt: Ich bin Pirat, ich kämpfe für meine Ideale und ich kann meinen Teil dazu beitragen, dass sich die Partei so entwickelt, wie ich es mir wünsche. Es würde mich freuen, wenn der ein oder andere Pirat, der diesen Text liest, auch so reagieren würde.

Und jetzt der Schlußsatz an all die Basispiraten, die schon allein mit diesem Wort ihr Licht unter den Scheffel stellen: Denkt nicht “Was sollen wir jetzt bloß machen, wir haben doch unsere Promis verloren” sondern seid stolz darauf, dass wir keine Promis brauchen. Wir machen Politik aus der Basis heraus. Wir lassen uns nicht von “denen da oben” den Weg vorgeben, sondern sind angetreten um neue Wege zu finden. Das ist oft mühsam und bestimmt alles andere als geradlinig. Versteht dieses Suchen einfach als etwas positives, als Chance das autoritäre Top-Down Denken der traditionellen Parteien zu überwinden.

Was ihr hier lest, ist meine persönliche Meinung. Aber ich glaube, dass ich damit das ausdrücke, was vielen Piraten durch den Kopf geht.

Klaus Benndorf


Kommentare

3 Kommentare zu An alle, die vorgeben uns Piraten zu kennen

  1. Simone-Alicia Ripke schrieb am

    Piraten schaffen sich ab….
    Ich bin selber Mitglied der Piratenpartei und muss ehrlich sagen, jeder Dorfschützenverein ist organisierter! Warum? Ich nenne 2 Beispiele: Ich bin nun schon ca. ein 3/4 Jahr dabei, habe mich sehr aktiv am Wahlkampf für die Kommunalwahlen 2014 eingesetzt. Aber bis heute habe ich keine Mitgliedsnummer. Die Folge: Mir wurde einfach so, ohne Vorankündigung der Mail-Account deaktiviert womit gleichzeitig meine Politische Aktivität deaktiviert wurde; Ich bin nahezu handlungsunfähig!
    2.) Ich habe viele Themen angestoßen wobei man mir aus “höheren” Positionen Hilfe und Informationen versprochen hat. Bis heute warte ich auf diese Informationen und Hilfe, dies ist jetzt 3 Monate her!

    Tut mir leid, wenn ich dies sage, aber mit so einer Einsatzmoral wird diese Partei es zu nichts bringen! Zumal die Piraten soviele Themen in “angiff” nehmen, welche die breite Wählermasse so gut wie garnicht interessieren. Mein austritt rückt näher und näher

    Viele Grüße
    Eine (noch) Piratin

    • sualkbn schrieb am

      Hallo Simone,
      wegen der Mitgliedsnummer habe ich dir eine Mail geschrieben. Meld dich einfach mal, das sollte sich klären lassen.
      Ich habe aber bei uns keine Informationen über dein Problem gefunden. Bist du im KV Bonn oder in einem anderen KV?
      Der Grund könnte darin liegen, dass Karteileichen bereinigt wurden und du, warum auch immer, darunter gefallen bist.

      Mit den “höheren” Positionen ist das so eine Sache. Das wollen wir ja eigentlich nicht. Aber es gibt natürlich auch Dinge, z.B. organisatorische Fragen, für die es einen Verantwortlichen gibt. Wenn dass hinter deiner Frage/Anmerkung steht, dann kann ich dir nur zustimmen. Sowas sollte nicht liegenbleiben.

  2. utzer schrieb am

    Hallo Simone,
    der Jannis versucht Dich seit ein paar Wochen oder länger zu erreichen, leider war das bisher immer vergebens. Könntest Du Dich bitte einmal bei mir melden, der Kanal ist mir egal, du solltest ja einige Kontaktmöglichkeiten haben. Das Problem mit Deiner Mitgliedsnummer ist ein einfaches und relativ schnell zu lösen, die daraus resultierenden Probleme tun mir leid.

    Gruß
    René
    (Dein Kreisgeneralsekretär)

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Termine

Suche

in

Themen