OWL goes #bongs

Das war er also, der #bongs, der Bundesparteitag 2012.2 der Piratenpartei.
Zweieinhalb Tage, die wie weg geblasen sind in der Rückschau. Haben sich diese Tage und die intensive Arbeit in und aus OWL gelohnt?

Sie haben sich gelohnt!

Mit Friedhelm, Lutz,  Samy , Mirjam und Wilk waren immerhin wichtige und beliebte Programmanträge verknüpft. Leider wurden der Antrag zur Inklusion nur als Positionspapier genehmigt und die Bildungsanträge kamen kurz vor dem Ende nicht mehr dran und die Forschungsanträge waren doch eher weit entfernt von einer Abstimmung.

Egal…. was viel wichtiger war, war die Tatsache, dass rund 30 Piraten aus OWL mit in Bochum waren, fast so viele Piraten wie bei der gut besuchten OWL Mitgliederversammlung in Altenbeken.
Ja, es war eine GO Schlacht, immer wieder Anträge die Tagesordnung zu ändern um evtl. eigene Anträge nach vorne zu bringen. Ok, dass gehört zu den Piraten, das ist der Fluch und Segen der Basisdemokratie. Viel Spot haben wir für die 5 Anträge geerntet. Ich bin stolz, dass wir nun einige Lücken im Grundsatzprogramm geschlossen haben.
Aber was mir noch wichtiger war, war der Rückhalt bei den OWL Piraten. Ruhig und besonnen saßen alle OWL Piraten zusammen, wenig Bewegung in den Reihen, immer die Stimmkarte in der Hand, einfach Top. Toll war auch die Verteilung der Schokolade, Chips und anderer wichtiger #bongs Bestandteile, die Platzfreihaltung, wenn einer mal wieder zum Redemikrophone eilte. Immerhin blieben einige über 10 h auf ihrem Platz und hörten aufmerksam zu. Zeit genug um im Kino alle drei Herr der Ringe Filme zu schauen, die natürlich weit weniger spannend sind.
Ja, aufmerksam….zu jederzeit konnte ich nach der aktuellen Tagesordnung fragen und bekam fachkundige Antwort, hatte ja mehr Totholz mit.  Schade ist aus meiner Sicht nur, dass  nicht noch mehr OWL Piraten an der Ausarbeitung von Anträgen beteiligt waren, genug Fachwissen und Motivation sind vorhanden.
Nun der Ausblick:
Im Mai geht es weiter, Programmparteitag Nr. 2 in Neumarkt. Es wird anders…kleinerer Ort, weniger Piraten ….mehr beschlossene Anträge?  Und es werden weniger OWL Piraten da sein, oder nicht? Ich hoffe nicht , ich hoffe es kommen alle wieder und unterstreichen die Bedeutung der Region OWL. Und wenn ich gefragt werde, woher ich denn komme, dann sage ich nicht Höxter – kennt eh keiner-, auch nicht NRW, kennt eher jeder , sondern ich komme aus OWL.

Kommentare

Ein Kommentar zu OWL goes #bongs

  1. Das war gut berichtet! Ich hoffe auch sehr, dass wieder “genug” OWL – Piraten in Neumarkt sein werden, ist ja schon ein bisschen weiter! Oberpfalz! Aber reisen bildet ja bekanntlich und da wir alle bildungshungrig sind und auch nicht
    allein im Auto anreisen werden, kriegen wir das schon hin.
    Ich werde diesmal wohl nicht “Orga” machen wollen, in Bochum kam ich wenigstens nicht länger als hier und da 10 Minuten zum Sitzen.
    Wichtig – sei hier nochmal erwähnt! – ist die Anwesenheit VIELER OWL – Piraten in Meinerzhagen!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

74 − 64 =