Allgemein

NRW-Piraten setzen sich für Denkmalförderung ein – Hilfe für Schloss Burg

Die rot-grüne-Landesregierung sieht die Streichung der bereit gestellten Mittel für den Denkmalschutz vor.

“Die Umstellung  auf zinsgünstige Darlehen bedeutet eine massive Verschlechterung”, kritisiert Piratensprecherin Silke Hartkopf. „Der Erhalt von Schloss Burg wird so noch schwieriger als bisher. Was nützen Marketingkonzepte, wenn die dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen nicht durchgeführt werden können. Ein buchstäblich vor sich hin bröckelndes Baudenkmal wird sicher keine Anziehungskraft auf Touristen ausüben. Schloss Burg hat aber einen hohen Stellenwert für das Bergische Land, für den Stadtteil Burg im besonderen, und die Identifikation der Solinger mit ihrer Stadt”.

Wir begrüßen, dass die Piratenfraktion im Landtag NRW das Konzept von Rot-Grün ablehnt. Die Streichung der Zuschüsse bzw. deren Umstellung auf Darlehen muss verhindert werden. Darüber hinaus ist zügig zu klären, ob für das Schloss Fördergelder der EU zur Verfügung stehen würden.

 

0 Kommentare zu “NRW-Piraten setzen sich für Denkmalförderung ein – Hilfe für Schloss Burg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 2