Kommunalpolitik

Solinger PIRATEN fordern Warmwasserbadetag im Hallenbad Vogelsang

Schließung des Warmwasserbades im Evangelischen Altenzentrum Ohligs schafft neue Fakten

Nach der Aufsichtsratssitzung des Evanglischen Altenzentrums Ohligs (EAZ) ist nun sicher, dass das hauseigene Warmwasserbad Ende des Jahres geschlossen wird. In diesem Zusammenhang muss die generelle Senkung der Wassertemperatur auf 28 Grad im Hallenbad Vogelsang neu überdacht werden.

Die Gruppe von Personen, die ein Warmwasserbad in Solingen benötigt, ist nun erheblich größer geworden. Etwa 500 Badegäste, die aktuell noch das Bewegungsbad in Ohligs nutzen, müssen sich eine Alternative suchen. Dazu kommen rund 320 Vereinsmitglieder des Schwimmbades Vogelsang, die unter der Senkung der Wassertemperatur ebenfalls leiden. Betroffene Gruppen sind zum Beispiel die Rheuma-Liga, die Osteoporose-Selbsthilfegruppe, die Kita-Uhlandstraße und Babyschwimmgruppen.

Da es kaum Ausweichmöglichkeiten gibt und eine Abwanderung in Nachbarstädte vermieden werden sollte, brauchen wir Warmwassertage im Hallenbad Vogelsang. Ein öffentliches Schwimmbad steht der gesamten Bevölkerung zur Verfügung und sollte auch im Hinblick auf mehr Inklusion entsprechende Angebote bieten.

0 Kommentare zu “Solinger PIRATEN fordern Warmwasserbadetag im Hallenbad Vogelsang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

62 − = 52