Allgemein

Gemeinsam für die Netzneutralität

Am 16. Mai waren Piraten aus dem Siegerland, Olpe und dem Märkischen Kreis nach Köln aufgebrochen, um die Kölner Piraten zu unterstützen. Diese hatten zusammen mit anderen Netzaktivisten (AK Vorrat OG Köln/Bonn, Chaos Computer Club Düsseldorf / Chaosdorf e.V., Chaos Computer Club e.V. – Bund, digitalcourage e.V., Digitale Gesellschaft e.V., Freifunk Rheinland e.V. und Netzpolitik.org) vor der Lanxess Arena, dem Ort der Jahreshauptversammlung der Deutschen Telekom, die aktuell als “Drosselkom” Schlagzeilen macht, einen Infostand mit Bühne und Programm organisiert, um auf das Thema Netzneutralität aufmerksam zu machen.
Warum Drosselkom?
Genauer betrachtet versucht die Telekom aktuell die Netzneutralität (https://de.wikipedia.org/wiki/Netzneutralit%C3%A4t) abzuschaffen, indem sie Internetanschlüsse nach einem Abrufvolumen von mehr als 75GB ab 2016 auf eine de facto bereits heutzutage nicht mehr ausreichende Geschwindigkeit drosseln will. Dabei gehen ernstzunehmende Prognosen davon aus, dass diese Drosselung aufgrund steigender Datenmengen wegen deutlich besser werdender Darstellungsqualitäten 2016 bereits für “Durchschnittsbenutzer” greifen wird. Hiervon sollen allerdings die eigenen Angebote (Entertain) und von Partnern (z.B. Spotify) als sog. “Managed Services” ausgenommen werden. Was zwischenzeitlich dazu geführt hat, dass sich auch die Wettbewerbsbehörden sehr für die Pläne der Telekom interessieren.
Große Anbieter können unter den Hut der “Managed Services” schlüpfen und sich frei kaufen. Kleine Startups und nicht Gewinn orientierte Angebote werden dabei auf der Strecke bleiben . Damit entstände auch ein 2-Klassen-Netz: schnelle Datenlieferung von finanzkräftigen Anbietern, langsame Übertragung der Inhalte aller anderen im Netz.
Fest steht, dass die Netzneutralität, als wichtige Basis für unsere Kommunikation und unabhängige Bildung, keinen kommerziellen Zwecken geopfert werden darf. Daher werden sich die Piraten für eine gesetzlich garantierte Netzneutralität einsetzen, wie sie schon in Norwegen und den Niederlanden existiert.
Ein solches Gesetz sorgt dafür, dass das Internet bleibt was es ist, frei und für alle gleich zugänglich.
Beste Grüße,
Eure um die Netzneutralität kämpfenden Piraten
Nachsatz: Wer sich für das Medienecho interessiert klicke auf: http://protestwiki.de/wiki/Drosselkom:Pressespiegel

0 Kommentare zu “Gemeinsam für die Netzneutralität

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

58 − 56 =