Allgemein

Radelpiraten – eine „Energie“-Bilanz nach einer Woche Stadtradeln

Die Stadt Ratingen beteiligt sich seit letztem Samstag erstmalig am deutschlandweiten Wettbewerb #Stadtradeln. Es handelt sich hierbei um eine Veranstaltung des Klima-Bündnisses, einem kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Ratingen ist in diesem Bündnis seit 1993 Mitglied und hat sich damit unter anderem dazu verpflichtet die CO2-Emissionen alle fünf Jahre um 10% zu reduzieren.

Eine symbolische Maßnahme hierzu ist das Stadtradeln. Hier sind Mitglieder des Stadtrates sowie Bürger aufgefordert für einen Zeitraum von 21 Tagen kräftig in die Pedale zu treten. Im Interesse des Klimaschutzes sollen hier möglichst viele Kilometer auf dem Fahrrad gesammelt werden.

Als Ratinger Piraten nehmen wir unter der Führung unseres Fraktionsmitglied Jochen Drahorad ebenfalls an dieser Veranstaltung teil. In der ersten Woche haben wir mit unserem Team bereits 240 Kilometer zurückgelegt und damit 34 Kilogramm CO2 vermieden. Eine aktuelle Übersicht der Ergebnisse aller Teams findet sich hier.

Auch nach einer Woche ist es für eine Teilnahme noch nicht zu spät. Interessierte Bürger können sich im Internet anmelden. Das Team „Piraten“ freut sich über jede weitere Unterstützung.

 

Weiterführende Links:

Webseite Stadtradeln: https://www.stadtradeln.de/
Stadtradeln auf Facebook: http://www.facebook.com/stadtradeln
Informationen zum Klimabündnis der agenda21 Ratingen:  http://www.agenda21ratingen.de/klima/klima_start.php
Webseite Klimabündnis: http://www.klimabuendnis.org

0 Kommentare zu “Radelpiraten – eine „Energie“-Bilanz nach einer Woche Stadtradeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

46 − 43 =