Kommunalpolitik

Wuppertaler Rats-TV live im Internet als Beispiel für Solingen Solinger

PIRATEN fordern die Stadt auf, die Kosten für Live-Übertragungen von Ratssitzungen erneut zu kalkulieren

Der Rat der Stadt Wuppertal ist den Anregungen der PIRATEN und anderer Parteien nachgekommen und erlaubt nun die Übertragung der Ratssitzungen live im Internet.

Das erste Streaming von Rats-TV in Wuppertal erreichte 876 Zuschauer. Nach einer Testphase von vier Übertragungen will der Rat im Herbst darüber entscheiden, ob das Live-Streaming zur dauerhaften Einrichtung wird.

Die Übertragung in Wuppertal erfolgt mit zwei Kameras. Eine Kamera ist fest installiert und filmt die Redner. Hinter einer anderen führt ein Kameramann Regie. Die Kosten dafür liegen nach Angaben der Wuppertaler Verwaltung bei 1.190 Euro pro Ratssitzung. Die Solinger Verwaltung hatte in der Vergangenheit wesentlich höhere Kosten im fünfstelligen Bereich kalkuliert, nämlich 69.000 Euro im Jahr bei durchschnittlich 700 Zuschauern. Diese Kalkulation hat maßgeblich zur Ablehnung von Live-Übertragungen in Solingen beigetragen.

Angesichts der sehr viel günstigeren Zahlen aus Wuppertal fordern die PIRATEN eine erneute Kostenkalkulation und die schnelle Umsetzung des Streamings für Solingen.

0 Kommentare zu “Wuppertaler Rats-TV live im Internet als Beispiel für Solingen Solinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 + 3 =