Jugendparlament

Jugendparlament
Was ist das eigentlich? – Die Idee dahinter
Jugendliche „ersetzen“ drei Tage lang die Abgeordneten im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Jeder Abgeordnete darf je einen Vertreter zum Jugendparlament einladen. Das heißt, die Fraktionsgrößen sind also genauso wie im „richtigen“ Parlament.
Was passiert da?
Nachdem der Jugendlandtag durch die Landtagspräsidentin eröffnet wird, finden erste Fraktionssitzungen statt. Denn zunächst wird dort eine Fraktionsvorsitz gewählt. Dabei werden auch stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Schriftführer und ein Ausschussvorsitz gewählt.
Was hat die „Jugend“- Piratenfraktion im letzten Jahr erreicht…
Viele Erfolge – und das als kleinste Fraktion! Insgesamt wurden letztes Jahr vier Themen auf die Tagesordnung der Plenarsitzung, die übrigens am dritten und letzten Tag stattfindet, gesetzt.
• Aktuelle Stunde zum Überwachungsprogramm Tempora: Entwickelt durch die Piratenfraktion, mitgetragen von allen anderen Fraktionen)
• Lockerung des Nichtraucherschutzgesetzes: Piratenfraktion war Mitantragssteller, Antrag wurde durch Stimmen von CDU, FDP, PIRATEN und Teilen der SPD angenommen
• Partizipation der Schüler an schulpolitischen Entscheidungen: Piratenfraktion war Mitantragssteller, Antrag durch Stimmen von CDU, Grünen und PIRATEN angenommen
Was Dir der Jugendlandtag persönlich bringt…
• Coole drei Tage
• Kontakt zu vielen anderen jungen Menschen im Alter von 16-20: aus Deiner Fraktion, aus anderen Fraktionen und natürlich lernst Du auch „echte“ Abgeordnete der Landtags-Fraktionen kennen
• Kennenlernen und Erleben der parlamentarischen Strukturen im Landtag
• Einmal im Plenum selber frei reden – sofern Du das möchtest. Denn gezwungen wird keiner.

 

www.jugend-landtag.de

www.piraten-facebook.de