Allgemein

Marler Piraten fordern mehr Bürgerbeteiligung!

Volksabstimmung löst alle Probleme! Blühende Landschaften!

Die chronische Unterfinanzierung der Städte im Kreis Recklinghausen dürfte jedem als größtes Problem unseres Kreises bekannt sein. Daher fordern auch die Marler Piraten mehr direkte Demokratie um dieses Problem zu lösen. “Wir sind uns sicher, dass die Bürger sich für eine wohl durchdachte und praktikable Lösung der Finanzmisere entscheiden werden. Sobald unser Vorschlag für ein Bürgerbegehren in breiter Runde diskutiert wurde, werden wir im ganzen Kreis Recklinghausen ein entsprechendes Vorhaben starten!”
Gemeint ist der von vielen Fachleuten als innovativ und rechtlich einwandfreie Vorschlag, dass sich der Kreis Recklinghausen aus dem Land NRW herauslöst und als eigenständige Provinz dem Fürstentum Monaco anhängig wird. Durch eine neue Steuergesetzgebung würden den kommunalen Kassen große Einnahmen winken.
Die Reise und Arbeitsfreiheit dürfte durch den Beitritt zum Schengenraum, dem das Fürstentum ebenfalls angehört, keinerlei Problem darstellen. Große Infrastrukturprojekte wie Autobahnen, Bahntrassen und Stromnetze können an das Land NRW, bzw. an die Bundesrepublick, zurück verpachtet werden und bringen weitere Einnahmen für die Städte.

April, April! 🙂

(Lizenzrechte des Bildes unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported mit freundlicher Genehmigung von Martinp1)