Open Educational Resources – nur ein Buch 2.0?

Nebelhorn-Logo-v3.4
Am 28. Januar 2015 nahmen wir ein weiteres Mal ein Thema auf, das die Piraten schon lange bewegt: Freie Unterrichtsmaterialien. »Frei wie in Freie Rede, nicht frei wie in Freibier«, wie Richard Stallman es einmal ausdrückte, eröffnen solche Lehrmaterialien ganz neue Möglichkeiten, werfen aber auch Fragen auf und konfrontieren uns mit neuen Herausforderungen. Ende letzten Jahres hatten wir bereits mit Aspekten der Qualitätskontrolle und der sogenannten »Knetchenfrage« – also nach der Möglichkeit, im Umfeld freier Lernmaterialien noch Geld zu verdienen – beschäftigt.

(image) retrieved from blog.schoox.com

(image) retrieved from blog.schoox.com


Am Mittwoch werden wir – diesmal mit Beteiligung zweier großer Verlage – diesen Faden aufnehmen und fragen, ob es sich beim Digitalen Buch wirklich nur um die Digitalisierung der Inhalte geht, oder ob da mehr dahinter steckt.

Gäste:

Frau Dorothea Mützel vom Cornelsen-Verlag
Der Lehrer Daniel Bernsen, der ein freies Geschichtsbuch entwickelt hat
Simon Köhl von serlo.org, einer kostenlosen Plattform mit freien Lernmaterialien, und
Dr. David Klett vom Verlag Klett-Cotta

Mit ihnen wollen wir überlegen: Wie verändert sich das Lernen? Kann es überhaupt noch das Ziel reiner Wissensvermittlung haben? Und wie wollte man das im Zeitalter einer allverfügbaren Wikipedia überhaupt noch überprüfen? Da kein Klick unbemerkt bleibt, ergeben sich ganz neue Tracking-Möglichkeiten. Aber wollen wir wirklich den Lernenden so genau über die Schulter schauen, und sie am Ende noch nach ihrem Lernverhalten bewerten? In den ersten Schulen steht bereits die Schreibschrift auf dem Prüfstein, weil sich Druckschrift für die elektronische Weiterverarbeitung so viel besser eignet. Aber geht uns damit nicht auch eine wunderbare Kulturtechnik verloren? Werden Lehrer künftig eher in die Rolle eines Moderators im Prozess der Fähigkeitenentwicklung schlüpfen, wo sie früher eher Quellen im Prozess der Wissensvermittlung waren – und wie sind sie darauf vorbereitet?

Piraten sind die mit den Fragen. Wir sind gespannt auf die Antworten unserer Gäste und laden euch herzlich ein, dieses Urthema der Piraten mit ihnen und uns zu diskutieren.

Diesem Thema ist man in der folgenden Diskussion am 28.01.2015 im Dicken Engel genauer nachgegangen

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.


Audio Download OGG
Torrent

Original-Ankündigung

Bildung gibt’s nur gegen Geld

Quelle: Prof. Dr. Jürgen Borchert

Quelle: Prof. Dr. Jürgen Borchert

Nebelhorn-Logo-v3.4Die wachsende Kluft zwischen Arm und Reich verlangsamt in vielen OECD-Ländern das Wirtschaftswachstum. Das geht aus einem neuen Arbeitspapier der Entwicklungsorganisation hervor. Fehlende Investition in Bildung ist als Ursache herauskristallisiert worden und diese trifft auch auf Deutschland zu. Denn Deutschland gehört sicher nicht zu jenen Ländern, die alles daran setzen, dass ihre Bürger von klein auf gleiche Chancen haben.

Die Piratenpartei fordert schon lange: »Keine Bildung ist viel zu teuer«. Bildung muss gebührenfrei sein, wir müssen uns aber auch Gedanken über die Verteilung der Transferleistung machen, müssen Familien mit Kindern stärker unterstützen. Angst macht nicht die Kluft zwischen Arm und Reich, Angst macht die Nachricht der Steigerung der Exportbilanz um 4,5% im fast selben Atemzug. Das Signal: Wir sind Weltmeister mit einem gigantischen Überschuss in der Leistungsbilanz. Geld ist also genug da! Aber wird es in Bildung investiert? Ist es überhaupt gerecht verteilt?

Dieser Frage ist man in der folgenden Diskussion am 17.12.2014 im Dicken Engel genauer nachgegangen

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Audio Download
Audio Download OGG
Torrent

Original-Ankündigung