Piraten Hilden – Die tun doch nichts!

Die Stelle, an der in Hilden Politik gemacht wird – zumindest die Entscheidungen getroffen werden – ist der Stadtrat und dessen Ausschüsse.

    Dort wollen wir Hildener Piraten hin!

Doch nicht erst als Mitglied des Rates kann man sich in die Ratsarbeit einbringen und die Situation der Stadt verändern, mit ‚Bürgeranträgen‘ nach §24 GO NRW kann sich jeder einmischen, so auch der AK Kommunalpolitik Hilden/Haan der Piraten.

Unsere Themen im Stadtrat bisher sind:
Urban Gardening – Teilhabe und Gemeinschaft für alle.
Öffentliche Flächen nutzen, nicht nur um ’nett‘ auszusehen, sondern der Gemeinschaft etwas zurückzugeben das ist eine Idee, die hinter dem Urban Gardening steht. Ein anderer Punkt ist, dass Nahrungsmittel, die selber angebaut wurden nicht nur gesund sind, sondern auch das Verständnis über das heimische Nutzpflanzenspektrum und die Ansprüche an die Aufzucht der Gemüse- und Obstsorten fördern. Dort wo freier Raum existiert ist Urban Gardening möglich, so auch auf dem Gelände der Albert-Schweitzer-Schule, wo die Piraten einen Antrag für ein
Pilotprojekt Urban Gardening an den Rat gestellt haben. Je mehr wir uns mit dem Thema beschäftigen, desto mehr merken wir, dass das Vorhandensein von geeigneten Flächen unabdingbare Vorraussetzung für einen Erfolg des Projektes ist. Darum folgte der Bürgerantrag Flächenpotentiale für das Urban Gardening zu finden und zu dokumentieren. Das bereits existierende Bürgerbeet in Hilden soll kein Einzelfall bleiben, sondern gezielt weiterentwickelt werden.

Bezahlbarer Wohnraum – Wohnraum für alle Hildener
Im Einzugsgebiet von Düsseldorf entwickeln sich die Mieten in Hilden rasant nach oben. Dies wird der freie Markt nicht alleine regeln, zumindest nicht ohne eine breite Bevölkerungsschcht von bezahlbarem Wohnraum abzuschneiden. Andere Städte – wie Köln – haben dies erkannt und bereits mit entsprechenden kommunalen Vorgaben reagiert. Hilden sollte dies auch tun, um den Wohnraum bezahlbar zu halten. Unsere Idee von bezahlbarem Wohnraum, in Anlehnung an die Modelle aus Köln oder Berlin wurde darum in den Rat eingebracht.

Freies WLAN – Freie Information als Standortfaktor
Die Innenstadt Hildens ist ein beliebtes Einkaufsziel, auch über die Stadtgrenzen hinaus. Das Smartphone oder Tablet ist heute weitverbreiteter Wegbegleiter der Menschen. Dies sollte zusammengebracht werden, um den Standort Innenstadt noch attraktiver zu machen, die Piraten haben darum den Antrag in den Rat eingebracht ein freies WLAN in Hilden zu installieren und in der Innenstadt damit zu beginnen. Information ist ein Standortfaktor, von dem auch Hilden profitieren sollte.

Das war erst der Anfang, wir wollen uns weiter einbringen, als Ratsmitglieder oder von außerhalb. Einmischen und Ändern ohne ideologischen Schleier gehören zu den wichtigsten Pirateneigenschaften, die wir auch in Hilden pflegen und wieterentwickeln.

Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*