Der Blog der Piraten aus Hamm

Schülern die Schule lassen – PIRATEN kritisieren selektive Einbindung

Die CDU-Ortsunion Herringen hat eine „Bildungsoffensive“ gestartet, da es laut des Vorsitzenden Peter Scholz mehr Bildungspartnerschaften zwischen Schule und Wirtschaft brauche. Es startet voraussichtlich nach den Ferien der Konzern Bayer AG mit einer Kooperation an der Arnold-Freymuth-Schule. Neben einem allgemeinen Austausch seien auch Praktika denkbar, eine Garantie auf Ausbildung gebe es allerdings nicht. Weitere Schulen und Betriebe sollen diesem Beispiel künftig folgen. Man wolle damit err...
Weiterlesen

 

Verwaltung lähmt Ratsarbeit – PIRATEN sehen Demokratie und kommunale Gewaltenteilung in Gefahr

Im September will die Verwaltung der Stadt Hamm am Kleist-Forum endlich neue, zusätzliche Fahrradständer aufstellen, wie nun erst auf Nachfrage seitens der PIRATEN mitgeteilt wurde. Der entsprechende Antrag der PIRATEN wurde bereits im Oktober 2017 gestellt und einstimmig im Rat angenommen. Ähnlich geht es den Grünen in Hamm, die bereits seit zwei Jahren darauf warten, dass die Verwaltung der Stadt ein Gesamtkonzept für den Bereich Kentroper Weg zur nachhaltigen Anpflanzung von Stadtbäumen entwi...
Weiterlesen

 

Wo bleiben die beschlossenen Fahrradständer am Heinrich-von-Kleist-Forum?

Sache Nr. 0637/17 Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann, am 17.10.2017 hat der Rat einstimmig beschlossen, dass zusätzliche Fahrradständer am Heinrich-von-Kleist-Forum aufgestellt werden. Bis heute ist nichts geschehen. Seitdem das Wetter seit Frühlungsbeginn besser geworden ist, ist die Nachfrage nach nutzbaren Fahrradständern wieder erheblich gestiegen. Im Moment ist kaum ein freier Platz zu finden, es muss auf Laternen und Ähnliches ausgewichen werden. Wann g...
Weiterlesen

 

Soziale Kälte im Rat – PIRATEN kritisieren Aufschub der Kältebus Thematik

Kaum haben sich alle an das Frühlingswetter gewöhnt, soll es am Wochenende wieder kalt werden. Von Minusgraden ist die Rede. Die Kälte trifft diejenigen am härtesten, die über keine eigene Unterkunft verfügen und auf der Straße leben. Daher wäre es dringend angebracht den im Rat bereits von den PIRATEN geforderten Kältebus zu entsenden. Obwohl die Stadtwerke lediglich das Fahrzeug stellen müssten und genügend Ehrenamtliche zur Verfügung stehen um die eigentliche Arbeit zu leisten, wurde das Them...
Weiterlesen

 

Gläserne Patienten? Nein Danke! – PIRATEN gegen Erweiterung der elektronischen Gesundheitskarte

Ab Herbst 2018 soll die Erweiterung der Gesundheitskarte in Westfalen-Lippe über acht Wochen getestet werden. Die Karte soll dann auch medizinische Notfalldaten und Medikationspläne speichern. Eine Einführung dieser neuen Funktionen für ganz Deutschland brächte jedoch eine Reihe an Schwierigkeiten mit sich, sowohl technisch als auch insbesondere beim Thema Datenschutz. Ratspirat Martin Kesztyüs: „Nicht alles, was technisch möglich ist, ist auch eine gute Idee. Derart sensible Daten auf einer...
Weiterlesen

 

#Tierisch ungerecht – PIRATEN gegen die #Diskriminierung von #Kampfhund|en

Obwohl in Hamm überdurchschnittlich viele Hunde gehalten werden und gemeldet sind, liegt der Anteil an sogenannten Kampfhunden bei unter zwei Prozent. Ob ein Hund als gefährlich eingestuft wird bestimmt in NRW vor allem die Rasse des Hundes. Handelt es sich um einen „Listenhund“, muss der Halter eine fast achtmal so hohe Steuer zahlen, es sei denn der Hund absolviert jährlich einen Wesenstest, der die Ungefährlichkeit bescheinigt. Je nach Größe und Gewicht des Hundes muss der Halter zudem einen ...
Weiterlesen

 

#Kältebus für #Hamm

https://piratclay.wordpress.com/2018/02/27/kaeltebus-fuer-hamm/ Die Verwaltung wird beauftragt, zeitnah einen sogenannten Kältebus einzurichten. Begründung: Gerade dieser Tage sinken die Temperaturen teils erheblich unter den Gefrierpunkt. Jeder der eine gewisse Zeit unter freiem Himmel verbringt, spürt die eisige Kälte. Nachts ist auch in den nächsten zwei Wochen noch von Temperaturen um den Gefrierpunkt auszugehen. Die derzeitigen eisigen Temperaturen können lebensgefährlich f...
Weiterlesen

 

Fahrscheinfreier #ÖPNV ist möglich

Die Bundesumweltministerin Hendricks will nun in Brüssel den „kostenlosen öffentlichen Nahverkehr“ vorschlagen. Die Stadtwerke Hamm sehen das kritisch, da sie laut eigenen Angaben mit Einbußen in Höhe von elf bis zwölf Millionen Euro pro Jahr rechnen. Zudem sei nicht abschätzbar, wie sich die Fahrgastzahlen dann entwickeln würden, da es keinerlei Erkenntnisse hierzu gebe. Ratspirat Martin Kesztyüs: „Der fahrscheinfreie öffentliche Personennahverkehr ist das von uns PIRATEN schon lange ...
Weiterlesen