Der Blog der Piraten aus Hamm

Fahrscheinfreier #ÖPNV ist möglich

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Muenster_MAN_Bus_Stadtwerke_5934.jpg

Die Bundesumweltministerin Hendricks will nun in Brüssel den „kostenlosen öffentlichen Nahverkehr“ vorschlagen. Die Stadtwerke Hamm sehen das kritisch, da sie laut eigenen Angaben mit Einbußen in Höhe von elf bis zwölf Millionen Euro pro Jahr rechnen. Zudem sei nicht abschätzbar, wie sich die Fahrgastzahlen dann entwickeln würden, da es keinerlei Erkenntnisse hierzu gebe.

Ratspirat Martin Kesztyüs: „Der fahrscheinfreie öffentliche Personennahverkehr ist das von uns PIRATEN schon lange angestrebte Modell der Zukunft.[1] Hinzu kommt, dass es sehr wohl abschätzbar ist, wie sich die Fahrgastzahlen entwickeln könnten. Gelegentlich gab es schon zu besonderen Anlässen freie Busfahrten in Hamm, die immer extrem gut angenommen und genutzt wurden. Darüber hinaus wurde und wird der fahrscheinlose ÖPNV schon lange umfassend getestet und für gut befunden, zum Beispiel in der estnischen Hauptstadt Tallinn.[2] Die Piratenfraktion im Landtag NRW und Berlin haben Machbarkeitsstudien in Auftrag gegeben, die durchaus positiv stimmen.[3] Die Argumente der Stadtwerke lassen sich also entkräften. Wir PIRATEN bitten die Stadtwerke, sich eingehend zu informieren, um den besten Weg für Hamm zu finden.“

[1] http://blog.piratenpartei-nrw.de/hamm/files/2014/02/Wahlprogramm.pdf
[2] http://www.zukunft-mobilitaet.net/45387/analyse/tallinn-nulltarif-fahrscheinloser-oepnv-studie-nachfragesteigerung/
[3] http://www.oliver-bayer.de/bus-und-bahn-fahrscheinfrei/