Der Blog der Piraten aus Hamm

Retter App rettet Leben – PIRATEN fragen aktuellen Status der Umsetzung an

Bereits 2016 plante die Stadt Hamm die Einführung der Smartphone-App „Mobile Retter“ für spätestens Dezember. Die App soll in Hamm dazu beitragen, dass wie bereits in anderen Städten erfolgreich eingesetzt, Ersthelfer schneller vor Ort sein können. Zu diesem Zweck können sich geeignete Ersthelfer, also zum Beispiel Rettungsassistenten, Notfallsanitäter und Ärzte, in der App registrieren. Bei einem konkreten Notfall könnte dadurch die Leitstelle der Feuerwehr über die App einsehen, welche Ersthelfer nah bei sind und diese informieren um vor Ort bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Hilfe zu leisten. Die dadurch eingesparte Zeit kann im Extremfall Leben retten. Zum Status dieses Projekts stellen nun die PIRATEN eine Anfrage für die nächste Ratssitzung.
 
Ratspirat Martin Kesztyüs: „Die hier zugrundeliegende Idee ist nahezu genial und das Thema könnte wichtiger nicht sein. Dennoch scheint sich von Seiten der Stadt bisher nicht viel getan zu haben. Dieses Thema zu verbummeln erachten wir PIRATEN als mehr als sträflich. Wenn es schon ein so lohnendes und mehrfach erprobtes Projekt gibt, dann sollte man dies auch nutzen. Das Thema Gesundheit geht uns schließlich alle an, hier nicht alle Hebel in Bewegung zu setzen kann im schlimmsten Fall dramatische Folgen haben. Wir haben die Möglichkeit Menschenleben schneller zu retten als bisher, das dürfen wir den Bürgern nicht vorenthalten.“