2017 Hamm Rat

Da hört der Spaß auf! – PIRATEN fordern umgehende Stärkung der Feuerwehr

CC BY-SA 3.0
by Sylvain Pedneault

Am Donnerstag protestierten Berufsfeuerwehrleute gegen das neu eingeführte Dienstzeitmodell. Sie forderten mehr Personal und bessere Besoldung, da Hamm hier jeweils deutlich hinter anderen Städten liege. Seitens der Stadt sind zudem Versäumnisse in der Qualitätskontrolle im Feuerwehrbereich zu bemängeln. Die Einhaltung der sogenannten Hilfsfrist, also der Zeitspanne vom Eingang des Notrufs bis zum Eintreffen am Einsatzort, wurde zuletzt 2001 erhoben und danach nicht weiter kontrolliert.

Ratspirat Martin Kesztyüs: „Wie kann man denn ein Modell abändern, dessen Effizienz zuletzt vor sechs Jahren kontrolliert wurde? Hier wird auf Kosten aller im Trüben gefischt und auf gut Glück etwas verändert, ohne dass man zuvor den Ist-Zustand überprüft hätte, so dass auch die Wirksamkeit der Veränderung wiederum nicht geprüft werden kann. Darunter leiden müssen zum einen die Feuerwehrleute, für deren harte Arbeit wir nicht dankbar genug sein können, und im schlimmsten Fall auch die Bürgerinnen und Bürger, wenn die Hilfe dann tatsächlich mal zu spät kommt. Wir PIRATEN fordern ganz klar die sofortige Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes und mahnen eindringlich das Nichtbesetzen von Rettungsmitteln mit oberster Priorität zu vermeiden.“