2016 Allgemein Hamm Sozialpolitik

PIRATEN erklären wie: Mit fahrscheinlosem ÖPNV in eine umweltbewusste Zukunft

Am heutigen Sonntag fand in Hamm das Frühlingsfest statt. Bei dieser Gelegenheit waren nicht nur die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet, es gab auch zahlreiche Stände und Aktionen in der Fußgängerzone und anderen Bereichen der Innenstadt. Einen zusätzlichen Anreiz bot der ÖPNV, da die Nutzung der Busverbindungen im Stadtgebiet zur Feier des Tages kostenlos war. Dies stieß auf extrem hohe Resonanz seitens der Bürger, so wurden die Buslinien aller Stadtteile gleichermaßen rege genutzt. 
 
Ratspirat Martin Kesztyüs: „Die Tatsache, dass die Busnutzung bei Wegfall des Ticketerwerbs derartig in die Höhe schnellt, spricht deutlich für den von uns PIRATEN seit langem geforderten fahrscheinlosen ÖPNV.“ 
 
Dieses Modell funktioniert so, dass der ÖPNV über entsprechend verhältnismäßige Abgaben aller Steuerzahler finanziert und getragen wird, wodurch Fahrscheine ihre Notwendigkeit verlieren. Der Verkauf von Fahrscheinen, inklusive der im aktuellen Tarifdschungel notwendigen Beratung, aber auch die Kontrolle und das Ahnden von Schwarzfahrten, sind dann nicht mehr nötig, wodurch die Nutzung des ÖPNV deutlich vereinfacht wird und unnötige Kosten vermieden werden können.
 
Verkehrspolitischer Sprecher der Piraten in Hamm Ralf Kern: „Es ist doch ganz klar so, dass es aktuell einfach bequemer ist, mal eben ins Auto zu steigen, als mit dem Bus zu fahren. Wenn man mit dem Bus fahren will, muss man sich erstmal einen Überblick über die ganzen Preise und Tarifstufen verschaffen und ein halbes Studium absolvieren um herauszufinden, wie man nun am günstigsten von A nach B kommt. Diese Problematik würde beim fahrscheinlosen ÖPNV komplett entfallen. Das ist doch genau der Knackpunkt: Man muss den ÖPNV komfortabler gestalten, um die Menschen dazu zu bewegen, das Auto stehen zu lassen. Steigende Steuern auf Benzinpreise und andere, ähnliche Hebel die angesetzt werden, um Autofahrer zum Umdenken zu bekehren, stellen immer einen Zwang dar. Niemand lässt sich gerne zu etwas zwingen. Wenn wir aber die gewünschte Alternative attraktiver gestalten, so dass sie freiwillig gewählt wird, kommen wir viel schneller ans Ziel. Daher ist der fahrscheinlose ÖPNV für uns PIRATEN ein unabdingbarer Schritt in Richtung einer umweltbewussten Zukunft.“