2015 Hamm Lokales

PIRATEN kritisieren suggestiven Focus auf das Alter des Busfahrers

Am Freitag Morgen wurde ein 16 jähriger Schüler von einem Linienbus erfasst und lebensbedrohlich verletzt. (WA berichtete). In diesem Artikel wird wiederholt das junge Alter des Busfahrers betont und zusätzlich erklärt, dass Berufskraftfahrer auch vor dem 21. Lebensjahr bereits, mit kleinen Einschränkungen, Busse fahren dürfen. Aus dem Artikel geht klar hervor, dass der Busfahrer keine Schuld an dem Unglück trägt.

Ratspirat Martin Kesztyüs: “Wir PIRATEN in Hamm stellen uns die Frage, welchen Wert die Nennung des Alters des Busfahrers hat. Die Antwort ist klar: Gar keinen, da der Busfahrer den Unfall nicht selbst verursacht hat und somit eine Diskussion darüber, ob Busfahrer ein höheres Einstiegsalter haben sollten, gar nicht erst aufkommen muss. Das Alter des Busfahrers ist in diesem Fall vollkommen irrelevant. Dennoch darauf herum zu reiten bewirkt schlimmstenfalls, dass junge Menschen diesen Beruf nicht mehr erlernen und ausüben wollen, da sie selbst bei unverschuldeten Zwischenfällen mit einem Shitstorm[1] rechnen müssen.”