2014 Landtagsfraktion NRW NRW

Pressemitteilung von Daniel Düngel, Vizepräsident des Landtags NRW

Daniel Düngel, Vizepräsident des Landtags NRW:

„Ich werde mein Amt als Vizepräsident des Landtags NRW niederlegen.
Dies habe ich der Landtagspräsidentin Carina Gödecke soeben
mitgeteilt.

Diese Entscheidung fiel mir nicht leicht. Ich sehe mich bei dem
enormen Druck, der von außen auf mich einwirkt, zu diesem Schritt
gezwungen. Sie gibt mir aber auch die Freiräume, die privaten Dinge
zu regeln und andererseits um möglichen Schaden von meiner Fraktion
abzuwenden.

Ich werde mich weiterhin nicht zu meinen privaten
Vermögensverhältnissen äußern, nur so viel: Ja, es gibt Schulden.
Um die Begleichung kümmere ich mich seit langer Zeit, mit der
zuständigen Gerichtsvollzieherin bin ich im laufenden Kontakt. Ich
verweise aber ausdrücklich auf mein Recht auf Privatsphäre. Auch
für mich gilt die Piraten-Aussage „Gläserner Staat statt
gläserner Bürger“. Mir liegt eine Transparenz bei politischen
Prozessen nach wie vor sehr am Herzen – diese Transparenz hört da
auf, wo persönliche Daten geschützt werden müssen. Ich bitte die
Medien und meine Kollegen im Landtag und in meiner Partei darum, dies
zu respektieren.

Für die zahlreichen Hilfsangebote und aufmunternden Worte aus meinem
gesamten Umfeld möchte ich mich an dieser Stelle bedanken.“

Dr. Joachim Paul, Fraktionsvorsitzender der Piratenfraktion im Landtag
NRW:

„Mit Respekt und Hochachtung nehmen wir die Entscheidung von Daniel
Düngel zur Kenntnis, als Vizepräsident zurückzutreten. Wir danken
ihm für die als Vertreter der Piratenfraktion im Präsidium des
Landtags NRW geleistete sehr gute Arbeit.

Wir wissen, dass ihm diese Entscheidung wahrlich nicht leicht gefallen
ist. Wir verstehen aber seine Beweggründe und unterstützen ihn, wo
wir können.

Unter den gegebenen Umständen halten wir seine
Rücktrittsentscheidung für richtig, vor allem mit Blick auf Fraktion
und Partei. Wir zählen weiterhin auf seine tatkräftige und
konstruktive Mitarbeit in der Piratenfraktion NRW.“