Wir werden am kommenden Dienstag, 14.03.2017 um 19 Uhr in der Kreuzeskirchstraße 1 in Essen eine professionelle Datenextraktion von Smartphones und Featurephones (alle Hersteller/Marken) anbieten. BesucherInnen können von uns das eigene Handy auslesen lassen (USB-Stick für die Daten mitbringen). Wir werden das gleiche Gerät einsetzen, mit dem die Groko zukünftig die Handies von papierlosen Geflüchteten auslesen lassen möchte. Bislang wird solch eine Extraktion zur gerichtsfesten Beweissicheru...
Weiterlesen

 

Die große Koalition plant, in der morgigen Ratssitzung neben anderen, überwiegend geeigneten Standorten für Flüchtlingsunterkünfte die folgenden Naturflächen zur Rodung und Bebauung mit Flüchtlingsunterkünften zu beschließen: Im Fatloh in Bedingrade (Landschaftsschutzgebiet) Lahnbeckestraße in Leithe (Landschaftsschutzgebiet) Handwerkerpark in Katernberg (Waldersatzfläche für Bau der Waldsiedlung Zollverein 6/9) Wallneyer Straße in Schuir (Landschaftsschutzgebiet geplant) Die Pirate...
Weiterlesen

 

Laut Artikel in der WAZ lehnt die Polizei in Essen einen weiteren Ausbau von Überwachungskameras in unserer Stadt ab, obwohl die Essener CDU auf einen Ausbau der Kameraüberwachung drängt und dafür wohl - zusammen mit der SPD - trotz völliger Überschuldung der Stadt Essen dafür ernsthaft viel Geld ausgeben würde. Die Argumente für und gegen Kameras sind eigentlich genügend ausgetauscht: Die Befürworter hoffen auf einen magischen Abschreckungseffekt (dessen dauerhafte Wirkung noch nie wissensch...
Weiterlesen

 

Am Donnerstag, dem 12.11. wird der öffentliche Stammtisch der Essener PIRATEN über die Unterbringung von Flüchtlingen und die kommunale Finanzierung diskutieren. Der Stammtisch der PIRATEN Essen bekommt dazu prominenten Besuch aus Düsseldorf: Michele Marsching, Fraktionsvorsitzender der NRW-Landtagsfraktion, möchte mit PIRATEN und Essener Bürgern über aktuelle Themen der Flüchtlingsunterbringung sprechen. Es haben sich auch die Mitglieder des Arbeitskreises Flüchtlinge der Essener Ratsfrakt...
Weiterlesen

 

Der Generalbundesanwalt hat gestern die Ermittlungen gegen netzpolitik.org wegen Landesverrats eingestellt - per Presseerklärung. Guter Stil wäre gewesen, die Ermittlungseinstellung zumindest vorab pe...
Weiterlesen

 

Die Mahnwache für Pressefreiheit am 31.07.2015 anlässlich der Ermittlungen gegen zwei Journalisten von netzpolitik.org hatte trotz kurzfristiger Ankündigung einige besorgte Bürger motiviert, mit den P...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei Essen lädt anlässlich der Ermittlungen wegen Landesverrats gegen zwei Journalisten von netzpolitik.org zur Mahnwache für Pressefreiheit ein. Die Mahnwache findet heute Abend von 20 b...
Weiterlesen

 

Der Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat Strafanzeige gegen die Verwantwortlichen bei netzpolitik.org wegen Geheimnisverrats erstattet. Der Generalbundesanwalt hat daraufhin ein Strafverfa...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Kategorien

Archive