Website der Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis

Digitaler Selbstschutz im Alltag – Datenschatten verringern und Privatsphäre schützen

Ich bin täglich und mit nur wenig Unterbrechung online. Man findet mich im Netz, ich kommuniziere beruflich und privat über E-Mail und Messenger und nutze in etlichen Lebenslagen das Smartphone. Im Büro, Unterwegs, Zuhause. Dabei gebe ich viel von mir preis. Teils bewusst bei Facebook oder im Blog, zumeist ohne meine Zustimmung in Form von Daten und Metadaten, derer sich Dritte bedienen. Digitaler Selbstschutz? Fehlanzeige. Kontrolle über meine Daten zu erlangen und selbst bestimmen zu können...
Weiterlesen

 

Gegen Videoüberwachung auf dem Wittener Rathausplatz: Probleme lösen statt sie zu filmen!

Zum Artikel „Rathausplatz: Überwachung verboten“ in der WAZ Witten vom 5. Januar sagt die Piratenpartei Ennepe-Ruhr: zu Recht! Positive Auswirkungen auf Verbrechensvorbeugung nicht belegt Die Wirksamkeit von Videoüberwachung zur Verbrechensvorbeugung konnte noch in keiner unabhängigen Studie nachgewiesen werden. Den im Artikel genannten positiven Aussagen stehen zum Beispiel die Erfahrungen der Videoüberwachung auf der Hamburger Reeperbahn entgegen. Eine Wirksamkeitsanalyse über die drei Jah...
Weiterlesen

 

Gut besuchtes Piratenkino zum Thema Massenüberwachung

Am 01.Dezember kamen über 40 Menschen in das Roxi Kino vom Wittener Knut’s, um mit uns die Doku Nothing to Hide zu schauen. Bei Drinks und Popcorn konnten sich die Zuschauer mit dem Thema Digitale Massenüberwachung auseinandersetzen. Alle waren sichtlich bewegt davon, wie massiv bereits jetzt durch Staat und Industrie überwacht wird und wie sehr, oftmals ohne Wissen des Einzelnen, Daten gesammelt und Menschen ausgespäht werden. So wurde auch nach dem Film noch angeregt diskutiert und es w...
Weiterlesen

 

Online-Petitionen über Campact & Co. – was bringen sie wirklich?

Als dieser Tage zurecht ein Sturm der Entrüstung auf die schwarzgelbe Landesregierung in NRW einprasselte, weil diese ihrer asozialen Politik durch die Pläne, die Subventionen für das Nahverkehrssozialticket abzuschaffen, Ausdruck verlieh, begegnete ich wieder einem Phänomen, das auf vielerlei Ebenen diskussionswürdig ist: den Online-Petitionen über Campact, Change.org und andere. Konkret hatten die Grünen im Land, als eine im Parlament vertretene Partei, eine Online-Petition zur Erhalt...
Weiterlesen

 

Piraten kippen 2,5%-Hürde

Der Landesverfassungsgerichtshof hat heute die von Grünen, SPD und CDU eingeführte 2,5%-Hürde bei Kommunalwahlen gekippt. Gemeinsam mit anderen kleineren Parteien hat die Piratenpartei NRW erfolgreich geklagt. „Heute ist ein guter Tag für die Demokratie in NRW! Auch in Zukunft werden alle Stimmen bei den Kommunalwahlen zählen. Das Urteil legt auch die wahren Motive der großen Parteien offen: sie wollen ungestört ihre Politik machen und andere ausschließen. Die Vielfalt in den kommunalen Vertr...
Weiterlesen

 

Kreisparteitag fand im neuen „Ankerplatz“ statt

Einen rundum konstruktiven und vielversprechenden Parteitag hat der Kreisverband der Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis am Wochenende in Witten abgehalten. Im frischgetauften Parteibüro „Ankerplatz“ im Wiesenviertel blickte man auf zahlreiche Anträge und Anfragen der Piratenpartei in den Räten der Städte Witten, Hattingen, Sprockhövel und Ennepetal und im Kreistag zurück. Als Reaktion auf den derzeitigen Rechtsruck wurde eine Präambel in die Satzung aufgenommen, in der sich die Piraten de...
Weiterlesen

 

Nothing To Hide – Piratenkino in Witten – Thema: digitale Massenüberwachung

Die Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis lädt am 1. Dezember um 20 Uhr zu einer Filmvorführung der hochgelobten Dokumentation über digitale Massenüberwachung,  Nothing To Hide, ein. Der Film wird im Roxi Kino im Knut's, Wiesenstraße 25 in Witten gezeigt. Die Piraten fragen: „Sind Sie der Meinung, dass Überwachung keine negative Folgen für Sie haben kann, weil Sie schließlich nichts zu verbergen haben?“ Nothing To Hide stellt diese Haltung auf den Prüfstand. In der aufrüttelnden Dokumentation üb...
Weiterlesen

 

Kreisparteitag am 12. November

Am 12. November ab 11 Uhr findet der Kreisparteitag 2017.1 der Piratenpartei Ennepe-Ruhr in unserem Parteibüro in der Steinstraße 16, 58452 Witten statt. Zuvor wird es ab 9:30 Uhr ein gemeinsames Frühstück am gleichen Ort geben. Beide Veranstaltungen sind öffentlich: interessierte Gäste willkommen! Folgende Tagesordnung wird für den Parteitag vorgeschlagen: TOP 1: Eröffnung TOP 2: Formalia Wahl des Tagungspräsidiums Wahl Versammlungsleiter.in Wahl Wahlleiter.in Wahl mindeste...
Weiterlesen

 

Kartenverlosung für das Theaterstück „druck.“

Am 15.9. um 19:30 Uhr findet im Saalbau Witten die Premiere des Stücks „druck.“ des Wittener Theater-Ensembles Sonni Maier statt. Das Stück beschäftigt sich mit den sozialen Auswirkungen von staatlicher und privatwirtschaftlicher Überwachung und mit dem Leben in der digitalen Gesellschaft. Dazu Roland Löpke, Bundestagskandidat der Piraten: „Wir freuen uns, dass eine Wittener Theatermacherin diese Themen aufgreift und unterstützen das gerne. Es ist wichtig, über das Thema auf allen Ebenen zu r...
Weiterlesen

 

Kritik an Förderung von privatwirtschaftlichem Vectoring-Ausbau mit Steuergeldern

Die Piratenpartei erneuert ihre Kritik an der Breitband-Politik im Ennepe-Ruhr-Kreis. Aktuell versuchen sich unter anderem die Wittener Bürgermeisterin Sonja Leidemann und die Wittener SPD-Ratsfraktion mit „Freude“ über den angeblichen Fortschritt zu schmücken. Der Anlass: Insgesamt fast 18 Millionen Euro Steuergelder sollen in Privatunternehmen fließen, die Vectoring-Ausbau im EN-Kreis betreiben. Steuergelder für veraltete Technologie „Der Vectoring-Ausbau im Kreis ist kein Grund zur Freude...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Suche

Suche