Der neu gewählte Vorstand der EN-Piraten: die Vorsitzenden Maria Bach und Stefan Borggraefe (vorne), Beisitzer Christian Sarazin und Roland Löpke und der Schatzmeister Jörg Müller (hinten, v.l.n.r. ).

Partei sagt dem Politfrust den Kampf an

Die Piraten im Ennepe-Ruhr-Kreis haben am Sonntag ihren Parteitag abgehalten und turnusgemäß einen neuen Vorstand für die kommenden zwei Jahre gewählt. Als Vorsitzender wurde Stefan Borggraefe aus Witten einstimmig im Amt bestätigt. Auch die zweite Vorsitzende Maria Bach aus Witten und Schatzmeister Jörg Müller aus Sprockhövel konnten sich über eine Wiederwahl mit breiter Unterstützung des Kreisverbandes freuen. Komplettiert wird der Vorstand durch die beiden Beisitzer Roland Löpke und Christian Sarazin aus Witten.

„In einer Zeit, in der Hass und Hetze die Schlagzeilen dominieren, braucht es dringend mehr Piraten. Wir machen konstruktive Politik für eine gemeinwohlorientierte Gestaltung der digitalen Revolution, für mehr Transparenz und Teilhabe und für eine Stärkung der Demokratie.“Stefan Borggraefe in seiner Bewerbungsrede

Der neu gewählte Vorstand der EN-Piraten: die Vorsitzenden Maria Bach und  Stefan Borggraefe (vorne), Beisitzer Christian Sarazin und Roland Löpke und  der Schatzmeister Jörg Müller (hinten, v.l.n.r. ).
Der neu gewählte Vorstand der EN-Piraten: die Vorsitzenden Maria Bach und
Stefan Borggraefe (vorne), Beisitzer Christian Sarazin und Roland Löpke und
der Schatzmeister Jörg Müller (hinten, v.l.n.r. ). Foto: Marius Schreiber
In den nächsten zwei Jahren wollen die Piraten ihr progressives Programm sichtbarer machen und sich als attraktive Option zu den Politfrustparteien anbieten.

0 Kommentare zu “Piratenpartei wählt neuen Vorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + 1 =