Website der Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis

Gut besuchtes Piratenkino zum Thema Massenüberwachung

Am 01.Dezember kamen über 40 Menschen in das Roxi Kino vom Wittener Knut’s, um mit uns die Doku Nothing to Hide zu schauen. Bei Drinks und Popcorn konnten sich die Zuschauer mit dem Thema Digitale Massenüberwachung auseinandersetzen.

Nothing To Hide im Roxi, Witten

Alle waren sichtlich bewegt davon, wie massiv bereits jetzt durch Staat und Industrie überwacht wird und wie sehr, oftmals ohne Wissen des Einzelnen, Daten gesammelt und Menschen ausgespäht werden. So wurde auch nach dem Film noch angeregt diskutiert und es war allgemein das Bedürfnis zu spüren, gegen diese Problematik aktiv zu werden.

Eine junge Besucherin, die extra aus Bochum angereist war äußerte sich beeindruckt: „Ich wusste zwar, dass WhatsApp und Google nicht so gut sind, aber dass wir so sehr überwacht werden, war mir neu und hat mich sehr zum nachdenken angeregt. Danke für diesen tollen Abend.“

Volles Haus beim Piratenkino

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den Regisseuren Marc Meilassoux und Mihaela Gladovic, dass sie uns diese wirklich starke Dokumentation zur Verfügung gestellt haben. Digitale Massenüberwachung ist allgegenwärtig und Nothing To Hide zeigt diese Problematik mit exzellenten Protagonisten und Interviewpartnern auf. Wer die Doku verpasst hat, noch einmal sehen oder weiterempfehlen möchte, Nothing To Hide steht frei im Internet.

Allen Zuschauern möchten wir an dieser Stelle noch einmal sehr unsere Crypto-Party am 13. Januar ans Herz legen. Wir geben dort um 15 Uhr in unserem Ankerplatz im Wittener Wiesenviertel, Steinstraße 16, zahlreiche Tipps, wie man seinen Datenschatten verkleinert, E-Mails verschlüsselt, anonym surft und welche Messenger überhaupt sicher sind.
Bis dahin möchten wir zwei Seiten empfehlen, die viel wissenswertes und zahlreiche Tipps enthalten, wie man sich geschützter, sicherer und auch freier durch das Internet bewegen kann.

Der Digitalcourage e.V. hat einen Adventskalender online gestellt, über den jeden Tag in kleinen Häppchen die Themen Privacy, Digitale Selbstverteidigung etc. in den Fokus gerückt werden.
Am ersten Tag wurde z.B. das Thema Browser und seine Alternativen zu Google behandelt.
Das zweite Adventstürchen beschäftigt sich mit vertrauenswürdigen E-Mailanbietern: Adventskalender von Digitalcourage

Die zweite Empfehlung ist die Seite Prism-Break. Hier bekommt man einen enorm umfassenden Überblick, was es an alternativer, freier und sicherer Software gibt, schön aufbereitet nach Themen und Betriebssystem, sowohl für Smartphones als auch Rechner.

Abschließend noch ein weiterer Tipp. In der Doku wurde das Thema Datenauskunft für Bürger angeschnitten. Jeder Mensch hat das Recht, bei Unternehmen anzufragen, welche Daten diese von einem nutzen und sammeln.
Dazu gibt es die Webseite Datenschmutz , die bereits Recherchearbeit geleistet hat und druckfertige On- und Offlineanfragen per Formular generiert.

 


Kommentare

Ein Kommentar zu Gut besuchtes Piratenkino zum Thema Massenüberwachung

  1. Pingback: Digitaler Selbstschutz im Alltag - Datenschatten verringern und Privatsphäre schützen - Piratenpartei Ennepe-Ruhr

Das Kommentieren dieses Artikels ist nicht (mehr) möglich.

Weitere Informationen

Suche

Suche