Website der Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis

Bus und Bahn #fahrscheinfrei macht Kontrollen überflüssig

Jörg Müller vor unserem #fahrscheinfrei-Wahlplakat

Anlässlich der von den Verkehrsbetrieben BoGeStra und VER in der vergangenen Woche durchgeführten verstärkten Fahrscheinkontrollen mit Polizeibegleitung, die ihre Einnahmesituation verbessern soll, weist die Piratenpartei auf Ihr Nahverkehrskonzept Bus und Bahn #fahrscheinfrei hin.

Jörg Müller

Jörg Müller

„Jeder kann dann einfach in Bus und Bahn einsteigen. Der Nahverkehr wird dadurch attraktiver und würde stärker genutzt. Dies führt zu einem Ausbau des ÖPNV. Dieser ist für eine älter werdenden Gesellschaft und angesichts der Klimakatastrophe dringend notwendig!“, erklärt Landtagskandidat für Hattingen, Schwelm, Sprockhövel und Wetter, Jörg Müller, die Ziele der Piraten.

Die Einnahmesituation insbesondere der VER ist von hoher Bedeutung für die Direktvergabefähigkeit. Der Ausgleich von Verlusten durch den Kreis als Eigentümer ist nur in begrenztem Maße zulässig und wurde in den vergangenen Jahren überschritten. Deshalb versucht die VER die Verluste zu reduzieren. Kontrollen sind ein Mittel dazu. Man hofft dadurch auf mehr Einnahmen.

Die Piratenpartei hat diese Hoffnung nicht. Zum einen schätzt sie die Einnahmeverluste gering ein, außerdem tragen Kontrollen zur Verunsicherung bei. Komplizierte Tarifsysteme und teure Ticketpreise halten viele Menschen von der Nutzung des ÖPNV ab. Das Konzept der Piraten macht Schluss damit.

Der Verkauf von Fahrscheinen ist mit einem hohen technischen und personellen Aufwand verbunden, macht den Nahverkehr unattraktiv, trägt die Kosten nur zu einem geringen Teil und ist als Einnahmequelle unzuverlässig.

Die Situation ließe sich verbessern, wenn stattdessen eine Finanzierung durch eine solidarische, sozial verträgliche Umlage umgesetzt würde.

Jörg Müller vor unserem #fahrscheinfrei-Wahlplakat

Jörg Müller vor unserem #fahrscheinfrei-Wahlplakat

„Sämtliche Infrastruktur im Zusammenhang mit dem Bewerben, dem Verkauf und der Kontrolle von Fahrscheinen würde entfallen und gleichzeitig eine stabile Einnahmquelle entstehen.“, so Jörg Müller.

Bus und Bahn #fahrscheinfrei wurde im Landtag auf Initiative der Piraten in einer Enquettekommission untersucht und eine unabhängige Machbarkeitsstudie mit positivem Ergebnis wurde erstellt. Auch der VRR prüft das Konzept bereits.

Mehr Informationen kann man unter www.fahrscheinfrei.de nachlesen. Die Piraten werben derzeit auch mit einem bunten Street-Art-Wahlplakat am Hauptbahnhof Witten für ihre Idee.


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Weitere Informationen

Suche

Suche