Website der Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis

Direktkandidaten zur Landtagswahl 2017

Am 12. September haben die Piraten Ennepe-Ruhr ihre drei Direktkandidaten für die Landtagswahl im Mai 2017 gewählt. 

Jörg Müller, Wahlkreis 105

Jörg Müller, WK 105

Wahlkreis 105: Ennepe-Ruhr-Kreis I

Für den gemeinsamen Wahlkreis der Städte Hattingen, Schwelm, Sprockhövel und Wetter wurde einstimmig Jörg Müller aufgestellt. Der 50jährige Software-Entwickler aus Haßlinghausen ist seit 2009 Mitglied der Piratenpartei und sitzt seit 2014 im Kreistag des Ennepe-Ruhr-Kreises.
„Ich möchte mich für eine offene Gesellschaft mit Chancengleichheit und Gleichberechtigung für alle einsetzen. Soziale Gerechtigkeit und die Stärkung von Bürgerrechten und Demokratie sind wichtige Ziele meiner Kandidatur. Die Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche braucht eine kompentente politische Begleitung, damit der Fortschritt allen zugute kommt.“
„NRW ist nicht bloß ein Wirtschaftsstandort, hier leben Menschen und die wollen gefragt werden. Die Einführung einer Sperrklausel bei Kommunalwahlen sperrt den Bürger aus. Während in den großen Parteien häufig bloß Machterhalt betrieben wird, repräsentieren gerade die kleinen Wählergruppen lokale Bedürfnisse oft besser.“

Weitere Informationen und Kontaktdaten finden sich auf der Seite der Kreistagsfraktion Freie Wähler & Piraten : http://www.fwenpiraten.de/kreistagsmitglieder/


Stefan Borggraefe, Wahlkreis 106

Stefan Borggraefe, WK 106

Wahlkreis 106: Ennepe-Ruhr-Kreis II

Für die Städte Witten und Herdecke wurde einstimmig das Wittener Ratsmitglied Stefan Borggraefe aufgestellt. Der 40jährige ist von Beruf Software-Entwickler und seit 2009 in der Piratenpartei aktiv. Er ist Gründer von Freifunk in Witten und Vorstandsmitglied des Freifunk im Ennepe-Ruhr-Kreis e.V. ; Freifunk versorgt alle Menschen mit kostenlosen und unbeschränkten Zugang zum Internet. Darüber hinaus ist er einer der Gründer und Vorstandsmitglied der Flüchtlingshilfe Help-Kiosk.
Borggraefe trat zuletzt in Witten zur Bürgermeisterwahl 2015 für die Piratenpartei an und konnte dabei mit einem innovativen Programm und einem Aufsehen erregendem Wahlkampf 10,5% der Wähler für sich gewinnen.
„Piraten im Landtag werden weiter gebraucht: für gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen, für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie und Bürgernähe, für die positive Gestaltung der Digitalen Revolution“,
so Borggraefe. Zum Erstarken rechter Protestparteien meint er:
„Wir sind auch ein Angebot für alle, die sich vom Establishment nicht mehr vertreten fühlen. Wer keine Angst für Deutschland im Landtag haben will, stärkt die Piraten. Wir bieten konstruktive Lösungen und innovative Ideen statt destruktiver Hetze.“
Weitere Informationen zum Kandidaten finden sich auch auf der Seite der Piratenfraktion Witten: https://piraten-witten.de/witten/stefan-borggraefe/

Christian Specht

Christian Specht, WK 104

Wahlkreis 104: Hagen II/Ennepe-Ruhr-Kreis III

Zum Direktkandidaten für die Städte Breckerfeld, Ennepetal und Gevelsberg sowie die Hagener Stadtbezirke Eilpe/Dahl und Haspe wurde im Rahmen der Aufstellungsversammlung in Witten einstimmig der gebürtige Hagener Christian Specht gewählt. Der 40jährige ist beruflich als Mitarbeiter des Ratsgruppenbüros der Bürger für Hohenlimburg/Piraten Hagen tätig. Der gelernte Buchhändler, der die Ratsgruppe unter anderem im Hagener Kulturausschuss vertritt, will sich im Falle seiner Wahl schwerpunktmäßig um Bildung und Wissenschaft sowie um Kommunales kümmern.
Weitere Informationen zu Christian Specht finden sich auch auf der Seite http://bfhopiraten.de/mitarbeiter

Weitere Informationen

Suche

Suche