Website der Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis

Monatsarchiv: Oktober 2014

Piratenfraktion Witten legt Meilenstein der Bürgerbeteiligung mit „Open Antrag“

Unter dem Motto „Deine Politik: Dein Antrag“ startet die Piratenpartei in Witten die Bürgerbeteiligungsplattform „Open Antrag“ für den Rat der Stadt Witten. Unter der Internetadresse www.openantrag.de/witten können Wittener Bürger nun direkt Ihre Anträge an den Rat vorbringen. Die Piraten lesen die Anträge und bringen sie in die Ausschüsse oder in den Rat ein. Die Ausformulierung und formelle Ausgestaltung übernimmt die Piratenfraktion, die auch prüft, ob der jeweilige Antrag sinnvoll und mit de...
Weiterlesen

 

attac, B90/Die Grünen und Piratenpartei in Witten gemeinsam erfolgreich gegen TTIP

Vergangenen Samstag haben die drei Organisationen in der Wittener Bahnhofstr. gemeinsam über TTIP, CETA und TISA informiert und Unterschriften gegen diese Freihandelsabkommen gesammelt. Es wurden zahlreiche Gespräche mit Wittener Bürgerinnen  und Bürgern vor allem auch über kommunale Auswirkungen dieser Abkommen geführt. Dabei konnten etwa 450 Unterschriften gesammelt werden, die der selbstorganisierten Europäischen Bürgerinitiative StopTTIP zufließen. Ziel dieser Initiative ist es, mehr als ei...
Weiterlesen

 

Infostand und Unterschriftensammlung gegen TTIP, CETA & TISA in Witten

STOP TTIP – mit dieser Forderung gehen am Samstag dem 11. Oktober 2014 in Deutschland mit über 3.000 Aktionen, so wie in ganz Europa Menschen auf die Straße, um auf die Zumutungen des „Freihandelsabkommens" hinzuweisen, das derzeit zwischen der EU-Kommission und den USA verhandelt wird, dies möglichst unbemerkt von der Öffentlichkeit und unter Ausschluss der demokratisch gewählten Volksvertreter. Ein großes Bündnis aus mittlerweile 247 europäischen Organisationen weist darauf hin, dass ...
Weiterlesen

 

Piratenfraktion Witten zeigt Alternative zur Ausgrenzung gemeindefremder Schüler auf

Die Piraten im Wittener Rat fordern in einem jetzt eingereichten Antrag die Stadtverwaltung auf, Verhandlungen mit den Nachbargemeinden zu führen, deren Schüler Wittener Schulen besuchen. Anlass sind die Pläne der Verwaltung, einen Beitrag zur Sanierung des maroden Haushalts durch eine Verringerung der Klassen an Wittener Realschulen und als Konsequenz daraus ab dem kommenden Schuljahr eine Ablehnung von Schülern aus anderen Städten herbeizuführen. Die Piraten wollen eine bessere Lösung für a...
Weiterlesen

 

Weitere Informationen

Suche

Suche