Allgemein Blogpost

2017 – ein ereignisreiches Jahr.

Im Januar wählten wir unsere Direktkandidaten zur Bundestagswahl und feierten mit dem Landesverband in der Hafenpinte den Wahlkampfstart zur Landtagswahl.
Außerdem unterstützten wir das Bündnis Afghanischer Aufschrei gegen Abschiebungen nach Afghanistan, denn Afghanistan ist auch weiterhin kein sicheres Herkunftsland.
Im Februar war nicht nur Karneval sondern auch die Bundesversammlung in Berlin, die einen neuen Bundespräsidenten wählte. Erstmals konnten PIRATEN dorthin Vertreter entsenden.

Aus Düsseldorf entsandte die Piratenfraktion im Landtag unseren Bundesvorsitzenden Patrick Schiffer und den Satiriker Volker Pispers.

Dank der guten Kontakte unseres Ratspiraten Frank Grenda zur Verwaltung der Stadt fanden wir eine brauchbare Hütte und hatten im März erstmals einen Bundesparteitag in Düsseldorf.

Zur Vorstellung unseres drogenpolitischen Wahlprogramms zu LTWNRW luden wir uns den Bundesbeauftragten für Drogenpolitik der Piratenpartei Andreas Vivarelli ein.

Im April trudelten die Flyer und Plakate ein; der Straßenwahlkampf konnte beginnen. Auch dieses Jahr hatten wir wieder tatkräftige Unterstützung aus Meerbusch und Neuss.

Der Mai war wie jedes Jahr ein Marathon vong Infostand her:
* 01.05. Das DGB Fest am Johannes Rau Platz.
* 06.05. Global Marijuana March: Die Grüne Jugend konfrontierten wir mit den Abstimmergebnissen der Mutterpartei. Die taten uns ein wenig leid, aber #isso.
* 07.05. ADFC Sternfahrt

Trotz aller Anstrengungen brachte die Landtagswahl am 14.05. nicht das erhoffte Ergebnis. Aber, nach der Wahl ist vor der Wahl: Schon am Japantag besetzten wir die Hafenpinte und sammelten Unterstützerunterschriften für die Bundestagswahl im September.

Und am darauf folgenden Wochenende feierten wir drei Tage auf dem CSD unter dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“.

Aus dem Mai gibt es auch noch ein Interview mit Patrick Schiffer in der „Neuen Düsseldorfer Online Zeitung“ (NDOZ).

Im Juni und Juli verwandelte sich die Hafenpinte in die Zentrale zur Koordination der Unterstützerunterschriften. Wir halfen unserer Landesvorsitzenden wako 🙂 tatkräftig beim Post öffnen, sortieren, zählen, frankieren und versenden.

Der Landesverband schaffte die erforderlichen UUs, für unsere Direktkandidaten hat es leider nicht gereicht.

August: wieder Wahlkampf \o/

Neben vielen kleineren und größeren Infoständen waren wir natürlich auch wieder auf dem legendären „ZAKK Straßenfest“ vertreten.

Zur Bundestagswahl im September traten wir mit vier Düsseldorfer Kandidaten an.
Unser Kreisvorsitzender (Listenplatz 10) ärgerte sich zu Recht über die „strategische Wahlempfehlung vom Campact“. Am Wahlabend luden wir zum Balkengucken in die neue Landesgeschäftsstelle ein.

Ergebnis der Zweitstimmen in Düsseldorf

Ende September wählten wir einen neuen Kreisvorstand.

Im Oktober gab es den Bundesparteitag mit Vorstandswahlen in Regensbings.

Im Rat der Stadt wurden die von der Schulverwaltung entwickelten Schulbauleitlinien vorgestellt und beschlossen, nachdem wir PIRATEN diese bereits 2015 angeschoben hatten.

Schulbauleitlinie Düsseldorf [Entwurf, PDF]

Im November freuten wir uns über das Urteil des Verfassungsgerichtes. Die Kommunale Sperrklausel war gekippt und somit unserer Klage stattgegeben.
Weniger erfreulich war der Versuch der schwarz-gelben Landesregierung, das Sozialticket abzuschaffen.

Im Dezember waren wir in Herne und haben einen neuen Landesvorstand gewählt.
Unser Ratspirat hielt eine prägnante Rede (die Presse lobte: kurze Rede) zum Haushalt.

Und dann stand plötzlich Weihnachten vor der Tür, ihr kennt das.