Allgemein

Bunt statt Braun: Keine Rechtspopulisten auf unserem Düsseldorfer CSD!

(CC-BY) Ludovic Bertron

Homophobie-2013Wir haben mit Erschrecken festgestellt, dass dieFreien Wähler Düsseldorf einen Infostand und eine Anzeige im Programmheft des Düsseldorfer CSDs gebucht haben. Diese Partei ist explizit hier in Düsseldorf von Rechtspopulisten wie Torsten Lemmer, ehemaliger Manager der rechtsextremen Gruppe Störkraft, die in den 90er Jahren verboten wurde, geprägt und entspricht nicht dem, was wir, als demokratische Parteien und Inititativen, auf dem CSD – einem Fest für Vielfalt und Akzeptanz – in unserer Mitte haben möchten.

Genausowenig gilt dies auch für Mitglieder der Republikaner, wie zum Beispiel Jürgen Krüger und dessen näheren Dunstkreis, wie Claudia Krüger (Tierschutzpartei) und Ulrich Wlecke, der jetzt für die AfD in dem Rat der Stadt Düsseldorf sitzen wird. Wie bereits in einem Artikel der Westdeutschen Zeitung vom 15.5.2014 befürchtet, streben die Freien Wähler, als eine Abspaltung der Republikaner, mit den oben genannten Parteien eine gemeinsame Fraktion an. [Quelle]

Dieses Sammelbecken für braunes Gedankengut darf sich unserer Meinung nach nicht auf dem CSD der Öffentlichkeit präsentieren.

Wir haben es letztes Jahr erfolgreich geschafft, uns von Agitateuren von ProKöln in einer aussagekräftigen Kundgebung zu distanzieren. Jetzt müssen auf diese Aussagen von 2013 Taten folgen.

Wir fordern, dass die Freien Wähler Düsseldorf keinen Stand auf dem CSD Düsseldorf erhalten!

Wir fordern, dass sich die CSD-Orga Düsseldorf von dieser Partei distanziert und Rechtspopulisten keinen Raum auf unserem bunten CSD gibt.

 

Wir haben Wut im Bauch – die Freien Wähler raus!

 

Marc ‚Grumpy‘ Olejak, MdL Piratenfraktion im Landtag NRW
Elle Nerdinger (PG CSD Düsseldorf, Piratenpartei)
Tobias Feldmann (PG CSD Düsseldorf, Piratenpartei)
Weitere Unterstützer:
Şefika Minte (Kreissprecherin,DIE LINKE Düsseldorf)
Andrea Deckelmann (Vorsitzende Kreisverband Düsseldorf, Piratenpartei)
Dagmar Maxen (Kreisgeschäftsführerin, DIE LINKE Düsseldorf)
Christian Jäger (Kreissprecher, DIE LINKE Düsseldorf)
Patrick Schiffer (Landesvorstand NRW, Piratenpartei)
Maja Tiegs (Landesvorstand NRW, Piratenpartei)
Jens Ballerstädt-Koch (Landesvorstand NRW, Piratenpartei)
Claudia Hagenschulte (Landesvorstand NRW, Piratenpartei)
Sasa Raber (Landesvorstand NRW, Piratenpartei)
DIE LINKE (Kreisverband Düsseldorf)

Dieser Text steht unter CC BY-SA 4.0. Die Inhaltliche Aussage darf nicht verfälscht werden.
Titelbild CC-BY Ludovic Bertron

10 Kommentare zu “Bunt statt Braun: Keine Rechtspopulisten auf unserem Düsseldorfer CSD!

  1. Applerose

    Ich frage mich immer mehr, wer solch einen Schwachsinn auf unserer Seite verbreiten darf.
    Die Ahnungslosigkeit bei einigen ist nicht in Worte zu fassen.

  2. Applerose

    ?????????????

  3. das ist also piratige transparenz: zensur und löschen !!!! keine wunder bei einem ortsvorsitzenden , die seit jahren die partei und die oeffentlichkeit frech beluegt.

  4. NSA du kannst das noch so oft sagen. Bitte Begründe auch solche Anschuldigungen, bevor du sie aussprichst.

  5. Applerose

    🙂 Dann begründe ich es mal: Ich hatte gepostet, dass Torsten Lemmer seit 2009 ununterbrochen Piraten-Mitglied ist. Dieses Posting wurde gelöscht! Wer muss sich denn jetzt schämen?

  6. Daniel Druyen

    Ich wusste, das der verehrte Herr Lemmer Mitglied war, ebenso wusste ich, dass er Mitglied in der rechten Szene war. Angelogen wird hier keiner. Es liegt nur an der Interpretation jedes einzelnen, was die Wahrheit und was die Unwahrheit ist. Ich bleibe da ganz gelassen. Ihr habt eure Meinung zu dem Thema und wir die unserige 🙂

  7. Dass Wahrheit oder Unwahrheit der Interpretation jedes Einzelnen unterliegen, ist eine wirklich sehr bemerkenswerte Weltanschauung. Eine solche These konnte ich weder bei Aristoteles, noch bei Kant oder Thomas von Aquin bestätigt finden, nur bei Erich Honecker, Helmut Kohl und Silvio Berlusconi.

  8. Daniel Druyen

    Ich fühle mich geehrt mich solch großen Namen verglichen zu werden. Danke 🙂

  9. Ich würde mich ganz sicherlich nicht >geehrt fühlen>, wenn man mich mit Honecker oder Berlusconi vergleichen würde.

Kommentare sind geschlossen.