Sticker

  • Werde Pirat!
  • Hilf uns mit einer Spende

Sorry, Düsseldorfer Piraten!

Der Fehler steckt oft im Detail. Wir beendeten am heutigen Morgen unsere Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl frühzeitig. Dies wurde erforderlich, da bei der Wahl der Reserveliste Formfehler festgestellt und die Versammlung gestern gegen 16:30 Uhr auf Antrag unterbrochen wurde.
Die versammelten Mitglieder erteilten dem Düsseldorfer Kreisvorstand den Auftrag, zu einer neuen Aufstellungsversammlung einzuladen, da aus Sicht der Versammlung eine faire und korrekte Wahlwiederholung einer neuen Reserveliste am heutigen Tage nicht möglich ist.

„Wir wollen eine perfekte und nicht anfechtbare Wahl. Ein Abbruch erschien uns als die einzige Möglichkeit, sicherzustellen, dass wir mit einer formal nicht anfechtbaren Liste zur Kommunalwahl antreten können“, erklärte die erste Vorsitzende Andrea Deckelmann.

„Wir entschuldigen uns bei allen Mitgliedern die sich gestern und heute in der Kreisgeschäftsstelle eingefunden hatten. Wir werden die entsprechenden Parteigremien zu Rate ziehen, damit uns sowas nicht ein zweites Mal passiert, dafür ist die Wahl zu wichtig.“

Der Kreisvorstand wird zu einer neuen Aufstellungsversammlung einladen.
Sobald der Termin feststeht, werden wir euch entsprechend informieren.

Eurer Kreisvorstand
Wako, Eiself, Clemensm, Amsel, Nixus, Stargazer, Dus-mi


Kommentare

18 Kommentare zu Sorry, Düsseldorfer Piraten!

  1. OB Elbers meinte am

    Ihr glaubt ja gar nicht, wie leid mir das tut – und nicht nur mir. ***totlach
    Nicht mal richtig wählen können, ist schon hart. Da fragt man sich so einiges. Was könnt ihr denn überhaupt so in Politik und was habt ihr kommunal so drauf. Aber da ihr noch nicht mal eure Kandidaten gebastelt bekommt, sehe ich schwarz für euch. Jetzt habt ihr schon für den Landtag, den Bundestag und diesmal schon das zweite Mal für diese Session und die anstehende Kommunalwahl Leute gewählt und es klappt immer noch nicht. Mir wäre das reichlich peinlich. Meint ihr, daß ihr das bis Mai auf die Kette bekommt. Aber es gibt ja Fachleute dafür, mich zum Beispiel.
    Wenn ihr also Hilfe braucht, einfach mal im Rathaus vorbeikommen – aber vorher mailen und zwar richtig.
    Euer Dirk

  2. anonym meinte am

    Und da kommt auch noch die Europawahl dazu. Das schaffen die nie. Aber die wollen doch alles per Internet gebacken bekommen. Im Real Life haperts dann halt mächtig. Da kommen Piraten heftig ins Schwimmen.

  3. keks meinte am

    Dumm gelaufen.
    Na dann noch mal.
    Was die Schlaumeier betrifft über mir … erst mal selber machen würd‘ ich sagen.
    Fehler offen ansprechen, find ich allemal besser als sich für unfehlbar zu halten.
    Wenn ihr so cool seid, dann macht doch auch irgendwo irgendwas mit, anstatt rumzuflamen. Wenn ihr von den Piraten und deren Ansichten eh nichts haltet, was kümmert es euch dann. Leben und leben lassen.

  4. anonym meinte am

    Och, @Scherzkeks, ****köpfchentätschel

  5. Kurt B. meinte am

    wäre schön, wenn auch nur mit einem wort erwähnt würde, wo es überhaupt geklemmt hat . was soll die riesenwelle und viel bohei und kein mensch weiss , worum es überhaupt geht ? habt ihr was zu verbergen oder wisst ihr gar nicht, was ihr falsch gemacht habt. das ist doch keine information. das ist verwirrung pur. ein gewurschtel , dass es einen wirklich langsam graust.

  6. amsel meinte am

    @Kurt B.
    Da hast du recht.

    Beim 1. Wahlgang wurde das Wahlverfahren und zwar konkret die Gültigkeit oder die Ungültigkeit der Stimmzettel falsch erklärt. Dies wurde zum 2. Wahlgang zur Liste zwar nachgeholt, allerdings bleibt diese Unzulänglichkeit. Zusätzlich dazu wurde der pol. GF NRW auf die tatsächlich zuweilen sehr unterschiedlichen Größen der Stimmzettel hingewiesen und darauf, dass es dazu ein Schiedsgerichtsurteil gibt. Dies veranlasste ihn den Antrag auf Unterbrechung zu stellen, um die Bedeutung dieser Fehler zu ermitteln. Das hat die Versammlung am Sonnabend beschlossen. der LVor und der KVor haben sich daraufhin gestern an den Stellen schlau gemacht, die sie Erreichen konnten. Erfahrene Versammlungsleiter, Schiedsgerichtsvertreter, das Urteil des Gerichtes und beim Justiziar.
    Ergebnis war, dass eine erfolgreiche Anfechtung eines der Wahlgänge Aussicht auf Erfolg haben könnte. Außerdem führte er aus, dass eine Wiederholung heute (Sonntag) so ohne weiteres nicht möglich ist, weil es ja durchaus Mitglieder gibt, die am Sonnabend ganz speziell zu diesen Wahlgängen erschienen sind. Das finden wir unfair und er empfahl, neu einzuladen, damit es wieder jedem möglich ist sich darauf einzustellen. Das erklärte er der Versammlung am heutigen Sonntag und das nahm der Versammlungsleiter zum Anlass die Versammlung zu fragen, ob sie die Wahl jetzt wiederholen wollen (deutliche Ablehnung), ob mit der Wahl der Bezirksvertretung weiter gemacht werden soll (weniger deutliche Ablehnung), ob die Versammlung heute beendet werden soll (sehr deutliche Zustimmung). Es wird also erneut zu einer AV eingeladen werden.
    Die Wahl ist so bedeutsam (nicht zuletzt weil erst in 6 Jahren erneut gewählt wird – die Piratenpartei ist knapp 8 Jahre alt), dass man sich nicht auf formales Glatteis begeben möchte.

  7. Michael Höfgen meinte am

    Das Unglaubliche ist, dass man noch nicht mal darauf vorbereitet war, dass mehrere Kandidaten sich für einen Listenplatz bewerben und deshalb die Stimmzettel fehlten. Wir sind es selbst schuld, wenn man uns als nur beschränkt fähig bezeichnet. Abgesehen davon, dass ich bezweifele dass es wirklich ein Formfehler war. So unterschiedlich waren die Wahlzettel auch nicht, als das irgendjemand Rückschlüsse auf das Wahlverhalten hätte ziehen können.

    Leider hatte der Versammlungsleiter auch keine Ahnung (ich nenne jetzt keine Namen) sonst hätte er dieses Spielchen nicht mitgemacht und mal gezeigt, dass er „Eier in der Hose hat.“ Im Nachhinein dürfte klar sein, dass kein Grund für eine Wahlanfechtung vorlag.

  8. tito meinte am

    ich hatte Nicole am samstag nicht gewählt. Aber für diese pleite mache ich die riege der mittelalten männer bei uns verantwortlich. Es ist nur gerecht, wenn endlich mal jemand dafür Verantwortung übernimmt. Nicole: Sorry für letztes we: bei der nächsten Wahl hast du eine stimme mehr

  9. zumbacola meinte am

    …und die zeit drängt! . @ ende märz ist abgabeschluss. 🙁 Noch so ein ding und wir sind geliefert, dann findet die KW ohne uns statt- dann brauchen wir zur nächsten LW sowieso nicht mehr antreten. *****oder können uns gleich auflösen^^^^

  10. Pirat meinte am

    @Michael Höfgen:
    Da hast Du wohl wohl folgendes gelesen:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/piratenpartei-muss-liste-fuer-den-rat-neu-waehlen-aid-1.3957377
    Das hat die RP-allerdings falsch verstanden. Die Wahlzettel werden IMMER erst vor Ort gedruckt, da sich immer noch spontane Kandidaten melden können, und das auch meist machen.
    Sie werden dann immer von Hand geschnitten und sind sonst lediglich leicht unterschiedlich groß, diesmal wurde allerdings extrem unregelmäßig geschnitten, so dass einige Zettel teilweise 1,5 mal größer als andere waren.
    Da in solch einem Fall schon mal neu gewählt werden musste und dazu auch ein Urteil ergang (http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/3/3b/BSG_2013-03-25.pdf) wird die Wahl lieber wiederholt als später jederzeit und von Jedermann, auch Nichtmitgliedern anfechtbar zu sein.

  11. Antifa meinte am

    Alles erstunken und erlogen. Schämt ihr euch nicht, die Öffentlichkeit und eure Mitglieder so dreist hinters Licht zu führen ? In Wahrheit haben euch die Freien Wähler aufgekauft. Deshalb habt ihr das Märchen von den selbstgesbastelten Stimmzetteln erfunden, die angeblich eine geheime Wahl angreifbar machen. Danke für so viel Transparenz. Danke für so viel Wahrheit. Danke für so viel Öffentlichkeit. Danke für so viel Basidemokratie. Ihr habt in Düsseldorf bei allen fortschrittlichen Initiativen verschissen und zwar voll. Ihr lächerliche Mitmachpartei !
    Lügen haben kurze Beine.

  12. Antifo meinte am

    Endlich mal eine Partei, die man auf ihrer eigenen Website öffentlich beschimpfen kann!

  13. Pingback: “gebust von den Freien Wählern” – ein Gastbeitrag von ka’imi | Piratenpartei Düsseldorf

  14. Antifa meinte am

    @amsel. sag mal du Spaßvogel, hältst du die anderen Leute iegentlich immer noch für noch blöder als dich selbst ? Oder wieso glaubst du einen solchen Müll ernsthaft als Geschichte verkaufen zu können, nachdem sich schon längst die Wahrheit herausgestellt hat. Wohl wieder mal zu viel am Pfeifchen geschnuppert, du Oberschlauberger. Das stresst das Hirn auf Dauer und macht dumm. Pass auf, daß es am Ende nicht wieder nur noch zum Streife laufen reicht. Du bist echt der Held deiner Truppe.

    • wako meinte am

      @antifa Menschen, die ihr Selbstwertgefühl dadurch zu stärken versuchen, in dem sie andere beleidigen und diffamieren brauchen Hilfe. Suche sie! Meine Intuition sagt, es eilt.

  15. zumbacola meinte am

    Das Urteil des Schiedsgerichtes ist kein Urteil eines ordentliches Gerichtes und wohl in der Piraten Ideologie begründet. Vor allem war das Urteil bekannt. Man wusste also was man zu tun hatte….Denn so etwas passiert Personen, deren Job es ist,, ordentliche Wahlversammlungen in ganz Deutschland abzuhalten, nicht ohne Absicht. Und spätestens jetzt wird es kriminell.

  16. Antifa meinte am

    Menschen , die glauben andere zu belügen und betrügen und hinters Licht führen zu dürfen , sollten sich nach Möglichkeit zurückhalten und nicht andere durch solche unverschämten Sprüche zu diffamieren und zu beleidigen suchen. Du hoffst wohl auch Frechheit siegt.Du und der gesamte Vorstand habt wohl hier aktuell genug das jämmerliche Bild einer Truppe abzugeben, die alles, nur nicht Wahrheit von sich gibt, das sagt mir ganz sicher nicht meine Intuition, das sagt mir mein klarer Verstand.

  17. Antifa meinte am

    Wako,
    Menschen , die glauben andere zu belügen und betrügen und hinters Licht führen zu dürfen , sollten sich nach Möglichkeit zurückhalten und nicht andere durch solche unverschämten Sprüche zu diffamieren und zu beleidigen suchen. Du hoffst wohl auch Frechheit siegt.Du und der gesamte Vorstand habt wohl hier aktuell genug das jämmerliche Bild einer Truppe abzugeben, die alles, nur nicht Wahrheit von sich gibt, das sagt mir ganz sicher nicht meine Intuition, das sagt mir mein klarer Verstand.

Weitere Informationen

kommende Veranstaltungen

Kreisverband Düsseldorf in Zahlen

Gegründet: 28. November 2010
Mitglieder: 189 (01.02.16)
Kontostand: 9.968,25 € (Stand 19.12.2016)
verfügbare Mittel: 5.628,28 €

Die Budgetzahlen findet Ihr jeweils im aktuellen Vorstandsprotokoll.


twitter.com/piratenddorf

  • Es konnten keine Tweets geladen werden