Die Partei für die Fragen der Gegenwart und Zukunft

Monatsarchiv: Oktober 2014

Info-Veranstaltung: Die Türkei zwischen gestern und morgen

Themenabend der Bonner Piraten am 5.11.14, 19h, 'Planet Hellas' Die Entwicklungen in der Türkei waren im letzten Jahr immer häufiger ein Thema in den deutschen Medien. Nach den Protesten um den Gezi-Park, stand im Sommer die Wahl von Recep Erdogan zum dortigen Staatspräsidenten, als der er nun eine weitreichende Verfassungsreform anstrebt, im Fokus der Öffentlichkeit. Bedingt durch die Syrien/Irak-Krisen ist die Türkei derzeit abermals Gegenstand der Nachrichten. Selbst die Art und Weise, ...
Weiterlesen

 

Schwarz-Grün-Gelb stoppt Gesamtschul-Ausbau

In der Sitzung des Schulausschusses am 21.10.2014 haben die Vertreter der kommenden Jamaica-Koalition den Antrag zum Gesamtschul-Ausbau von der Tagesordnung gestrichen. Unverholen wurde dies aus den Reihen der Koalition mit anderen Haushaltsschwerpunkten begründet. Die Bonner Piraten sehen darin einen Affront gegenüber allen Eltern, die ihr Recht auf freie Schulwahl zum Wohle ihrer Kinder ausüben möchten. Seit Jahren steigt der Bedarf nach Gesamtschulplätzen, so dass eine weitere Gesamtschule...
Weiterlesen

 

Martin Schulz: Zum Glück haben die Nerds nichts zu sagen

Martin Schulz hat auf der Buchmesse eine Rede gehalten, die der Börsenverband des Deutschen Buchhandels gerne zitiert: Es gibt keine Trennung zwischen analoger und digitaler Welt, meint Schulz. „Bei fast allen sogenannten Netz-Fragen geht es im Wesentlichen um gesellschaftspolitische Fragen, die wir schon in der analogen Welt kannten. Deshalb ist es nicht entscheidend, was Netzpolitiker oder Netzaktivisten sagen, sondern auch derjenige, der kein Digital Native ist, hat ein Mitspracherecht in di...
Weiterlesen

 

OB Nimptsch flunkert bei Theaterkosten

Die jüngste Aussage von OB Nimptsch, die Kammerspiele müssten geschlossen werden, weil der Zuschuss zu jeder Eintrittskarte mit rund 160 Euro zu hoch sei (zum Zeitungs-Artikel), dazu stellt eine bewusste Irreführung der Bürger dar, da dieser Wert nur einen Mittelwert aus Opern- und Schauspielzuschüssen darstellt. Noch 2012 bezifferte der OB richtigerweise die Kosten für eine Opernvorstellung auf rund 200000 Euro. Bei jeweils fast 800 verkauften Eintrittskarten wird also jede Opernkarte mit mi...
Weiterlesen

 

Theater und lebendige Stadtteile erhalten!

Die Bonner Piraten im Stadtrat sehen ihre Einschätzungen zur Lage der hiesigen Kultur durch die jüngsten Äußerungen der Schauspieldirektorin Nicola Bramkamp bestätigt (Link zum Artikel). Viel zu lange schon haben die herrschenden Ratsparteien an einer Oper festgehalten, die sich unsere Stadt nicht leisten kann. Stets haben wir gefordert, dass sich die örtliche Kulturpolitik in den Dienst der Stadtgesellschaft stellen muss und vor allem die Stadtteile beleben muss. Leider ist das Bonner Hausha...
Weiterlesen

 

Die Piratenpartei – Ein Blick von außen

Jenni, eine engagierte Bonner Piratin ist derzeit im Rahmen ihres Studiums für ein Jahr in Irland. Und zwangsläufig verbindet sie ihre dortigen Erlebnisse mit ihrer politischen Tätigkeit bei uns. Aus der Ferne quasi als "Blick von außen" hat sie ihre Erfahrungen der vergangenen Wochen in Worte gefasst. Herausgekommen ist eine interessante Zusammenstellung von Themen, die wir hier in Deutschland oft schon als "erledigt" abgehakt haben, die aber in anderen Teilen Europas, und dazu gehört auch Irland, noch immer auf der Tagesordnung stehen. Weiterlesen
 

Die Piratenpartei Bonn hat einen neuen Vorstand gewählt

Die Kreismitgliederversammlung der Bonner Piratenpartei hat am vergangenen Sonntag turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Hierbei wurden der bisherige erste Vorsitzende Klaus Benndorf und der bisherige zweite Vorsitzende Michael Wisniewski in ihren Ämtern bestätigt. Neuer Schatzmeister ist nun Rainer Sonnabend. Der bisherige Schatzmeister Roland John ist künftig Beisitzer im Vorstand. Daneben wurden Jens Heitmann und Bernhard Smolarz als Beisitzer wieder gewählt. Weiterlesen
 

Weitere Informationen

Suche

Twitter

Themen