TTIP Auswirkungen auf die Kommune

TTIP-Motiv-150x150 Chlorhühnchen und Schiedsgerichte. Was bedeutet TTIP wirklich? Über das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa wird heftig gestritten aber Informationen darüber, welche Chancen und Risiken damit verbunden sind gibt es wenige. Das liegt nicht nur an der Geheimhaltung mit der die Verhandlungen zurzeit betrieben werden, sondern auch daran, dass dieses Thema zu komplex für eine kurze Meldung ist. Um die Auswirkungen auf eine Kommune zu begreifen muss man sich schon etwas Zeit mit einem gut informierten Referenten nehmen.
Das wollen die Piko NRW e.V. und die Piraten Hilden am Dienstag den 16.12.2014 tun und haben mit Alexander Trennhäuser, dem Landesgeschäftsführer von Mehr Demokratie e.V. einen ausgewiesenen Experten gewinnen können. Beginn der Diskussionsveranstaltung in der Cafeteria des Bürgerhauses Hilden, Mittelstr. 40 ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.

2 Kommentare
Veröffentlicht unter Aktionen Verschlagwortet mit

Stopp TTIP Aktion in Hilden

stopp-ttip Am Samstag den 11.Oktober haben die Piraten Hilden mit einem Infostand über das geplante Freihandelsabkommen TTIP informiert und Unterschriften dagegen gesammelt.
Damit unterstützten wir, wie soviele Organisationen, die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative stop-ttip.org gegen TTIP, CETA und TISA! Für mehr Demokratie
Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar
Veröffentlicht unter Infostände Verschlagwortet mit , ,

Infoveranstaltung zum Thema Mobilität für alle

Die Hildener Piraten laden Bürger und Bürgerinnen zu einer Infoveranstaltung zum Thema Mobilität für alle – Zukunft des ÖPNV ein. Die Veranstaltung findet am Mittwoch den 20.08.2014 um 19:00 Uhr in der Cafeteria des Bürgerhauses, Mittelstraße 40, statt.
In dieser Veranstaltung berichtet Oliver Bayer, MdL und Baupolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Landtag NRW. Nach dem Vortrag steht er noch für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Hinterlasse einen Kommentar
Veröffentlicht unter Aktionen

Infoveranstaltung zum Thema Rente

Die Hildener Piraten laden Bürger und Bürgerinnen zu einer Infoveranstaltung zum Thema Rente ein. Die Veranstaltung findet am
Freitag den 20.06.2014 um 19:00 Uhr in der Cafeteria des Bürgerhauses, Mittelstraße 40, statt.
In dieser Veranstaltung berichtet Marian-Josef Marcinkowski (Versichertenältester der Deutschen Rentenversicherung Rheinland) über den Aufbau, die Entwicklung und Aussichten der gesetzlichen Rente. Nach dem Vortrag steht er noch für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Infoblatt_web

1 Kommentar
Veröffentlicht unter Aktionen Verschlagwortet mit

Piraten im Kreis Mettmann unterstützen Kiva

kiva_121x64 Die Hildener Piraten haben zusammen mit den Piraten dem Kreis Mettmann eine eigenes Team auf Kiva.org gegründet. Bei Kiva handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, mit Sitz in San Francisco (USA ), die sich die Vermittlung von Mikrokrediten an Menschen in ärmeren Ländern zur Aufgabe gemacht hat.
Weiterlesen

3 Kommentare
Veröffentlicht unter Allgemein Verschlagwortet mit

Zwangseinführung von Grafik-Taschenrechnern verhindert

Schüler und Eltern in NRW können aufatmen: die rot-grüne  Landesregierung wird noch in dieser Woche auf den Piraten-Antrag  16/4813 reagieren und den Erlass ändern.
Jede Schule kann nun selbst  entscheiden, ob im Unterricht Grafik-Taschenrechner oder smartphone- und  tabletkompatible Software zum Einsatz kommen. Das hat Monika Pieper,  Schulpolitische Sprecherin der Piratenfraktion im Landtag NRW, bereits  im Januar 2014 gefordert:
Hinterlasse einen Kommentar
Veröffentlicht unter Allgemein

Piraten Hilden – Die tun doch nichts!

Die Stelle, an der in Hilden Politik gemacht wird – zumindest die Entscheidungen getroffen werden – ist der Stadtrat und dessen Ausschüsse.

    Dort wollen wir Hildener Piraten hin!

Doch nicht erst als Mitglied des Rates kann man sich in die Ratsarbeit einbringen und die Situation der Stadt verändern, mit ‚Bürgeranträgen‘ nach §24 GO NRW kann sich jeder einmischen, so auch der AK Kommunalpolitik Hilden/Haan der Piraten.

Unsere Themen im Stadtrat bisher sind:
Urban Gardening – Teilhabe und Gemeinschaft für alle.
Öffentliche Flächen nutzen, nicht nur um ’nett‘ auszusehen, sondern der Gemeinschaft etwas zurückzugeben das ist eine Idee, die hinter dem Urban Gardening steht. Ein anderer Punkt ist, dass Nahrungsmittel, die selber angebaut wurden nicht nur gesund sind, sondern auch das Verständnis über das heimische Nutzpflanzenspektrum und die Ansprüche an die Aufzucht der Gemüse- und Obstsorten fördern. Dort wo freier Raum existiert ist Urban Gardening möglich, so auch auf dem Gelände der Albert-Schweitzer-Schule, wo die Piraten einen Antrag für ein
Pilotprojekt Urban Gardening an den Rat gestellt haben. Je mehr wir uns mit dem Thema beschäftigen, desto mehr merken wir, dass das Vorhandensein von geeigneten Flächen unabdingbare Vorraussetzung für einen Erfolg des Projektes ist. Darum folgte der Bürgerantrag Flächenpotentiale für das Urban Gardening zu finden und zu dokumentieren. Das bereits existierende Bürgerbeet in Hilden soll kein Einzelfall bleiben, sondern gezielt weiterentwickelt werden.

Bezahlbarer Wohnraum – Wohnraum für alle Hildener
Im Einzugsgebiet von Düsseldorf entwickeln sich die Mieten in Hilden rasant nach oben. Dies wird der freie Markt nicht alleine regeln, zumindest nicht ohne eine breite Bevölkerungsschcht von bezahlbarem Wohnraum abzuschneiden. Andere Städte – wie Köln – haben dies erkannt und bereits mit entsprechenden kommunalen Vorgaben reagiert. Hilden sollte dies auch tun, um den Wohnraum bezahlbar zu halten. Unsere Idee von bezahlbarem Wohnraum, in Anlehnung an die Modelle aus Köln oder Berlin wurde darum in den Rat eingebracht.

Freies WLAN – Freie Information als Standortfaktor
Die Innenstadt Hildens ist ein beliebtes Einkaufsziel, auch über die Stadtgrenzen hinaus. Das Smartphone oder Tablet ist heute weitverbreiteter Wegbegleiter der Menschen. Dies sollte zusammengebracht werden, um den Standort Innenstadt noch attraktiver zu machen, die Piraten haben darum den Antrag in den Rat eingebracht ein freies WLAN in Hilden zu installieren und in der Innenstadt damit zu beginnen. Information ist ein Standortfaktor, von dem auch Hilden profitieren sollte.

Das war erst der Anfang, wir wollen uns weiter einbringen, als Ratsmitglieder oder von außerhalb. Einmischen und Ändern ohne ideologischen Schleier gehören zu den wichtigsten Pirateneigenschaften, die wir auch in Hilden pflegen und wieterentwickeln.

Hinterlasse einen Kommentar
Veröffentlicht unter Nachrichten

Kardinalfehler in der Pressearbeit

PiKo NRW
Der PiKo NRW e.V. lädt zusammen mit den Hildener Piraten zu seiner ersten Veranstaltung im Kreis Mettmann, einem Vortragsabend zum Thema Kardinalfehler in Pressearbeit – erkennen, vermeiden, besser machen! ein.
Der Dozent Albrecht Ude ist professioneller Netzjournalist, Researcher und Recherche-Trainer. In diesen Eigenschaften verfolgt er bereits seit über 20 Jahren die Entwicklung des World Wide Web.
 
Sein aktueller Vortrag unter dem Titel “Kardinalfehler der Pressearbeit – erkennen, vermeiden, besser machen.” beschäftigt sich nun zum ersten Mal mit der “anderen Seite” – also mit denjenigen, welche ihm als Journalist gerne Pressemitteilungen und allerlei weitere Infos auf alle erdenklichen Weisen zukommen lassen.

Zu diesem Vortrag sind alle Interessieren recht herzlich eingeladen!

Termin und Ort:

  • Dienstag den 8.10.2013 von 19:30 bis 22:00 Uhr in Heiner’s Bierbörse, Hochdahler Str. 113, 40724 Hilden

Der Eintritt ist frei, über Spenden freuen wir uns aber sehr.

Hinterlasse einen Kommentar
Veröffentlicht unter Aktionen

Cryptoparty Hilden – Anleitung zur digitalen Selbstverteidigung

Die Hildener Piraten laden ein zur ersten Cryptoparty am Dienstag den 6. August ab 19 Uhr im Pfannkuchenhaus, Markt 10.


Nach den Skandalen um die staatliche Überwachung durch die NSA und andere mit ihren Programmen PRISM und TEMPORA ist nicht nur die Wut der Bürger groß, sondern auch die Verwirrung. Wenn die Geheimdienste in allen Netzen und an allen Computern spionieren, wie kann man sich dann davor schützen? Selbst der Bundesinnenminister hat nur einen Rat: die Bürger sollen selbst für ihre Datensicherheit sorgen und ihre elektronische Kommunikation verschlüsseln. Aber wie geht das? Selbst für viele Menschen, die ganz selbstverständlich mit Twitter, What’s App und Co umgehen ist Verschlüsselungstechnik noch ein Buch mit sieben Siegeln. Die Piratenpartei will helfen und veranstaltet bundesweit Cryptopartys. Interessierte können hier in entspannter Atmosphäre lernen, wie das geht mit dem Schutz vor der Datenkrake im Netz. Jetzt bietet auch die noch kleine Hildener Piratenpartei eine solche Informationsveranstaltung an. Im Obergeschoss des Pfannkuchenhaus am Markt 10 erklären sie, wie man Verschlüsselungstechniken anwendet, worin der Unterschied der verschiedenen Programme besteht und geben auch Hilfestellung bei den ersten Schritten in die relative Abhörsicherheit. Interessierte können ihre eigenen Smartphones, Tablets oder Laptops mitbringen, um das Gelernte sofort anzuwenden und Hilfe bei konkreten Problemen zu erhalten. Dabei ist es egal, ob die Geräte auf der Basis von Linux, Windows, Apple-OS oder Android laufen. Der Eintritt zur Cryptoparty am Dienstag den 6.8. im Pfannkuchenhaus ab 19 Uhr ist frei.

Hinterlasse einen Kommentar
Veröffentlicht unter Aktionen Verschlagwortet mit ,

Nachhaltiges Hilden

Unter dem Begriff Urban Gardening versteht man die Nutzung städtischer Flächen für landwirtschaftliche Produktion. Meist sehr kleinräumig und nicht mit wirtschaftlichen Interessen, sondern vornehmlich zur Eigenversorgung. Hilden bietet Freiflächen, um dieses Konzept umzusetzen und eine nachhaltige bürgernahe Stadtentwicklung in Hilden zu beginnen.
Weiterlesen

1 Kommentar
Veröffentlicht unter Allgemein